D1 lässt sich von Heftrich auskontern.

Im zweiten Vorbereitungsspiel musste die D1 des SV Niedernhausen eine 2:3 (1:0) Niederlage gegen den SV Heftrich hinnehmen. Der SVN begann stark, übernahm von Beginn an die Kontrolle über das Spiel und ließ Ball und Gegner, auf dem nach dem Unwetter noch sehr nassen Kunstrasen, laufen.
Über die schnellen Außen drang der SVN auch gefährlich vors Tor, ohne zunächst den richtigen Abschluss zu finden.
In der 13. Minute war es dann Roberto Boscarino, der nach gekonnter Vorarbeit von Maurice Sebbesse das 1:0 erzielte.
Nach und nach spielte auch Heftrich nun stark auf und kam durch gutes Passspiel zu einigen Torchancen, die aber vom wachen Torwart Philipp Kuczkowiak vereitelt werden konnten.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild. Direkt nach Wiederanpfiff nutze Heftrich ein Überzahlspiel aus und kam in der 33. Minute durch David Kilb zum 1:1 Ausgleich.
Der SVN wirkte jetzt fahrig, vieles wurde durch die enge Mitte versucht. Dabei schlichen sich Fehler in der Ballannahme ein, auch das noch in der ersten Halbzeit erfolgreiche Passspiel funktionierte nicht mehr.
Mit ein paar Positionsveränderung kam wieder Ruhe und Dominanz ins Spiel des SVN zurück, einzig der letzte Pass oder der glückliche Torerfolg wollte nicht klappen.
Durch das hohe Pressing entstanden logischer Weise Lücken für den Gegner, die dieser auch eiskalt mit zwei Kontern in der 48. und 58. Minute, jeweils erneut durch David Kilb, ausnutze.
Der Anschlusstreffer von Doppeltorschützen Roberto Boscarino nach tollem Pass von Marcel Maag in der 60. Minute kam leider zu spät. In einigen Phasen des Spiels merkte man der Mannschaft, die aus der E1-Meistermannschaft und wenigen 2008er Spielern besteht, die Umstellung von Klein – auf 9er-Feld noch an. Mehr Räume, weitere Wege und das richtige Ausnutzen der Breite müssen erst noch verinnerlicht werden. Nun gilt es für die Mannschaft, die richtigen Lehren zu ziehen und sich auf das Pokalspiel am 05.09. beim TuS Nordenstadt vorzubereiten.

Für die D1 spielten: P. Kuczkowiak (Tor), J. Hulbe, J. Zobel, M. Göbel, H. Rosenblatt, B. Barghorn, D. Winslaws, R. Cusimano, R. Boscarino, M. Maag, M. Sebbesse, A. Enayatzadeh

Nichts zu holen für die D2.

Bei der 3:6 (1:2) Niederlage im Freundschaftsspiel der D2 gegen Nassau Diedenbergen II war der SVN auf ziemlich verlorenem Posten.
Die neuformierte Mannschaft muss sich erst noch an das schnellere Spiel in D-Jugend gewöhnen, haben doch auch einige der Jungs den Sprung direkt aus der E2 in die D-Jugend gemacht. Zudem gab Adrian Maxemiuc nach langer Spielpause sein Debüt im Tor des SVN.
Diedenbergen war von Beginn an die dominierende Mannschaft, ließ Ball und Gegner laufen und den SVN gar nicht ins Spiel kommen. Logische Konsequenz war der frühe Rückstand in der 7. Minute.
Der SVN bemühte sich, bekam aber keinen Zugriff aufs Spiel. Mit der Einwechselung von 3 Spielern der D1 Mitte der ersten Halbzeit änderte sich dieses direkt, der SVN konnte dem Gegner nun die Stirn bieten.
Leider führte in der 24. Minute ein weiterer Fehler in der Abwehr zum 0:2.
Neue Hoffnung gab es quasi mit dem direkten Gegenangriff, als Maurice Sebbesse nach toller Vorarbeit von Anush Enayatzadeh zum 1:2 Halbzeitstand verkürzen konnte.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit sah es noch nach einem ausgeglichenen Spiel aus, jedoch nutzte Diedenbergen eiskalt die Unzulänglichkeiten in der Abwehr des SVN aus und zog auf 1:5 davon.
Da der SVN niemals aufsteckte, konnte durch einen Doppelschlag nochmals verkürzt werden. In der 56. Minute erzielte Anush Enayatzadeh nach schöner Eigenleistung das 2:5, eine Minute später legte erneut Anush Enayatzadeh uneigennützig für Abrar Ahmad zum 3:5 auf.
In der Schlussminute erhöhte Diedenbergen noch zum Endstand von 3:6.
Somit hat die D2 noch viel Arbeit vor sich, möchte man in den am 12.09. beginnenden Punktspielen ein besseres Gesicht zeigen.
Für die D2 spielten: A. Maxemiuc (Tor), D. Avduli, A. Khanna, C. Steins, L. Racky, L. Horne, A. Ahmad, B. Kaufmann, H. Rosenblatt, D. Winslaws, A. Enayatzadeh, M. Sebbesse