Der SV Niedernhausen macht nach guten Spielen wieder einen Schritt zurück.
Verbandsliga: Spvgg Eltville – SV Niedernhausen  1 : 1 (0 : 0)

Im Rheingau bei der Spvgg Eltville lieferte der SVN nach guten Leistungen in den letzten Wochen wieder einmal eine insgesamt schlechte Gesamtleistung ab. Die mannschaftliche Geschlossenheit der letzten Spiele kam nicht zum tragen und die Mannschaft konnte  über weite Strecken der Partie kein ausreichendes Gesamtbild abrufen. Der wegen Krankheit nicht einsatzbereite Thomas Brewer stand im Offensivbereich nicht zur Verfügung und auch Mike de Sousa konnte leider berufsbedingt nicht mitwirken. Die Gastgeber rissen zwar auch keine Bäume aus, doch ihnen gelang in der 61. Minute nach einem Konter der überraschende Führungstreffer. In der Endphase häuften sich die Einschussmöglichkeiten für den SVN, doch erst in der Nachspielzeit gelang Ivan Rebic der überfällige Ausgleichstreffer zum Endstand von 1 :1.

Zu mehr hat es nicht mehr gereicht und das war nach der vorherigen Gesamtleistung auch nicht verdient.
Der SV Niedernhausen spielte mit Müller, Benariba, Berg, Reusing, Hossner, Smith, Waldraff, Kauer, Frusteri, Burkhardt, Rebic (Rodwald, Samb).

 


 

Der SV Niedernhausen II kann in Igstadt seine gute Form nicht fortsetzen
Kreisliga A: Spvgg Igstadt – SV Niedernhausen 4 : 1 (2 : 0)

Das gute spiel unter der Woche konnte am Sonntag keine Fortsetzung finden. Die Gastgeber hatten mit Emil Meyer einen sicheren Vollstrecker in ihren Reihen, der gleich viermal einlochte. Erst in der 75. Minute traf dann Cem Noah Gockcoel zum Anschluss. Zu mehr reichte es für den SVN in dieser Partie nicht mehr.
Die Tabellensituation mit dem 7. Tabellenplatz bleibt weiterhin gut und jetzt geht es im nächsten Spiel zu Albania Mainz Kastel, wo wieder gepunktet werden muss.

Der SVN spielte mit Itsukaichi, Doerr, Zinfolino, Fey, Mehmel, Gockcoel, Nitsch, Marauardt, Jacob, N. Östreich, Cece, Racky, Uhlenbrock.

 

TEXT: Harald Schmidt