Der Spitzenreiter Erbenheim scheitert im Autal gegen einen bärenstarken SVN II

A-Liga: SV Niedernhausen II – SV Erbenheim  2 : 0 (1 : 0)

 

Bei wunderbarem Frühlingswetter zeigte sich der SV Niedernhausen II von seiner Sonnenseite und zwang die Erbenheimer Gäste mit einer tadellosen kämpferischen Leistung mit 2 : 0 in die Knie. Fabio DÁntuono sorgte in der 19. Minute mit feiner Technik für die frühe Führung. Im weiteren Spielverlauf stand SVN-Keeper Marius Trnka pausenlos im Brennpunkt. Marius zeigte mit glänzenden Reaktionen ständig seine große Klasse und brachte die anrennenden Gäste bis zum spielende schier zur Verzweiflung. Mit dem zweiten Tor zum Endstand von 2 : 0 durch Sasa Rami in der 84. Minute wird der große Kampfgeist und die vorbildliche Mannschaftsleistung des SVN Ii völlig zu Recht belohnt.

Am nächsten Sonntag wartet auf die Mannschaft eine ebenso hohe Hürde beim Auswärtsspiel bei Schierstein 08. Aber das Wochenende hat gezeigt, dass dieses Team zu allem fähig ist.

Der SVN II spielte mit Trnka, Krebs, Weck, Lehner, Moosler, Jetich, Doerr, Kos, F. DÁnatuono, Rami, Klose Feldmann