Der SV Niedernhausen kommt nach der Pause auf Touren

Gruppenliga: SV 1913 Niedernhausen – Germania Weilbach 3 : 1 (0 : 1)
Nach einer relativ ausgeglichenen 1. Halbzeit mit der überraschenden Gästeführung in der 45. Minute erlebten die Zuschauer in der Autalarena nach dem Wechsel eine packende Partie. Die Autaltruppe schien wie verwandelt und als nach einem Torschuss Luca D’Antuono in der 59. Minute der Ball zu Maxi Gossner kam, war der Ausgleich fällig. Der SVN machte mächtig Druck und der gut ins Spiel findende Kevin von Michalkowsky erzielte in der 78. Minute mit einem Kopfball die längst fällige Führung. In der 85. Minute lief der Ball über Adem Kaynack und mit schönem Zuspiel von Luca D’Antuono zu Manuel Ulm und dieser verwandelte aus kurzer Distanz zum Endstand.
Die Zuschauer hatten ihre Freude am druckvollen Spiel des SVN und feierten am Spielende mit der Mannschaft einen verdienten Heimsieg.
Am kommenden Sonntag gastiert der SVN bei der SG Wildsachsen. Auf dem schmalen Hartplatz wartet auf die Autaltruppe jede Menge Arbeit, um die wichtigen Punkte mit ins Autal nehmen zu kommen.
Der SVN spielte mit: Trinkl, Bouhabba, Bektas, Hernandez, Wagner, Adou, Bingoel, Sanandajizadeh, D’Antuono, Smith, Gossner (eingewechselt wurden: von Michalkowsky, Kaynak, Ulm)