Der SV Niedernhausen bleibt weiter in der Erfolgsspur

Gruppenliga: SV 1913 Niedernhausen – RSV Weyer  3 : 0 (2 : 0)

 

Nach den erfolgreichen Spielen nach der Winterpause gegen das Spitzentrio der Gruppenliga konnte der SV Niedernhausen auch am vergangenen Wochenende erneut gegen den Tabellennachbarn RSV Weyer restlos überzeugen. In der ersten halben Stunde war es der starke Torhüter der Gäste im Autal, der mit glänzenden Paraden einen frühen Rückstand für sein Team verhinderte.

Der gut aufgelegte Kevin von Michalkowskiy ließ im Strafraum der Weyerer ihm jedoch in der 36. Minute keine Abwehrchance und erzielte den Führungstreffer für die Autaltruppe. Kurz vor dem Pausentee war es dann Mo Sanan, der zum zweiten Tor einlochte.

Die Autaltruppe bewahrte auch im zweiten Durchgang ihre spielerisch dominierende Rolle, während die Gäste zwar gefällig kombinierten, aber ohne nennenswerte Einschussmöglichkeit blieben. SVN-Torhüter Sebastian Trinkl war jederzeit sicher und ohne Fehler und davor klärte analog allen Spielen in dieser Saison die Innenverteidigung mit Nico Hernandez und Zafer Bektas sicher und gewohnt zweikampfstark. Der erstmals von Beginn an spielende frühere Zweit- und Drittliga Spieler Sebastian Beisel wirkte routiniert zusammen im Defensivverbund mit Maxi Gossner und Timo Wagner. Kurz vor dem Abpfiff konnte der eingewechselte Prince Smith mit dem Kopf zum 3 : 0 Endstand erhöhen.

Der SVN bot in jeder Phase des Spiels eine abgerundete Teamleistung und siegte am Ende auch in dieser Höhe verdient.

Das nächste Punktspiel für den SVN steht nun am Ostermontag, dem 28.03.16, beim FC Bierstadt auf dem Spielplan. Die Gastgeber haben sich noch längst nicht aufgegeben und werden in diesem Spiel alles daran setzen, um Boden in der Tabelle gut zu machen.

Der SV Niedernhausen spielte mit Trinkl, Bouhabba, Bektas, Hernandez, Gossner, Bingöl, Wagner, Beisel, von Michalkowsky, Sanan, Ulm (Antuono, Smith, Schenck).