Gutes Spiel in der Verbandsliga, aber leider ohne Punkte für den SV Niedernhausen
 
Die Naturrasenfläche im Gießener Waldstadion war nach der Winterpause noch nicht gepflegt worden und stellte sich als äußerst holprige, tückische Angelegenheit dar. Ein präzises direktes Passspiel war kaum möglich. In der 22. Minute tauchte der schnelle Maximilian Meuth allein vor dem Gießener Tor auf, doch der Ball sprang ihm im Strafraum vom Fuß. Mehr Glück hatten die Gastgeber zwei Minuten später, als deren Torjäger Sebastian Bubbel den Ball aus der Luft aus 14 Metern in die Maschen jagte.  Bis zur Pause blieb dann die Partie ohne weitere nennenswerte Höhepunkte.
In der ersten Viertelstunde nach dem Wechsel hatten Dominic Voss und Maximilian Meuth den Ausgleich für den SVN auf dem Fuß, aber der starke Torhüter Sven Mainusch im Gießener Kasten regierte glänzend. Auch die Gastgeber hatten in der Folge einige klare Möglichkeiten, die Führung zu erhöhen. In den letzten zehn Minuten rettete dann der Hausherrenkeeper nochmals großartig gegen den freigespeilten Dominic Voss. In der zweiten Minute der Nachspielzeit trafen die Gießener nochmals zum Endstand von 2 : 0 in die Maschen.
 
Für die Autaltruppe war ein Remis in Gießen auf jeden Fall drin, doch diesmal fehlte im Gegensatz zur Vorwoche lediglich das Glück im Abschluss. Die Mannschaft hat in einem Spiel auf Augenhöhe kämpferisch und spielerisch alles versucht, wurde jedoch am Ende nicht belohnt.
 
Am kommenden Sonntag, dem 30. 03.14, gastiert mit dem FC Ederbergland 2 eine Mannschaft aus den unteren Tabellenregionen in der Autalarena. Hier gilt es selbstverständlich die wichtigen Punkte für den SV Niedernhausen vor den eigenen Fans einzufahren. Der SV Niedernhausen hätte dann 40 Punkte auf der Habenseite und somit einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der Verbandsliga getan. Christopher Ihm und Maximilian Thomasberger stehen wieder zur Verfügung und damit für Trainer Jens Klische und dem sportlichen Leiter Stephan Mohr nahezu der komplette Kader.
 
Aufstellung:  Westbeld, Marquardt, Linke, Detloff, Hoch, Schenck, Meuth,  Sefa, Duevel, Voss, Ulm
Eingewechselt:  Gröger, Gerber, Nordholt
 
Bericht: Harald Schmidt
 
26. Min. 1:0 Bubbel
55. Min. Gröger für Schenck
86. Min. Gerber für Meuth
87. Min. Nordholt für Hoch
90. Min. 2:0 Iyasere