Unnützes Remis beim TuS Nordenstadt.

Bei tollem Wetter galt es den guten Saisonstart des SV Niedernhausen II zu bestätigen. In den ersten 20 Minuten gaben sich die beiden Mannschaften nichts. Das Spiel fand überwiegend im Mittelfeld statt und am Sechzehner war jeweils Schluß. Dann hatte in der 21 Minute D. Lehner eine gute Chance, die dann doch abgeblockt wurde. Den Nachschuß konnte Gerber auch nicht im Kasten des Gegners unterbringen. Schade, das wäre es dann gewesen.  So erspielte sich der SV Niedernhausen ein leichtes Übergewicht. So um die 30 Minute hatte dann Nordenstadt eine kleine Drangphase, aber es kam nichts Gefährliches für den Keeper Findeis aufs Tor. Als alle schon an die Halbzeit dachten, tat dies auch die bis dahin recht gut stehende Abwehr des SV Niedernhausen. Aber zum Glück spielte Nordenstadt diese gute Chance nicht aus. Mit einem leichten Plus an Torschüssen und Spielanteilen für Niedernhausen ging es mit Null zu Null in die Pause.

Ohne Wechsel wurde das Spiel wieder angepfiffen. In der 48 Minute hatte dann Gerber das 1:0 auf dem Fuß, aber der Ball fand wieder nicht den Weg ins Tor. In der 52 Minute war es dann Kapitän Glassner, der einen Freistoß über das Tor setzte. Dann verflachte das Spiel wieder etwas und trotz leichtem Übergewicht kam wenig zählbares in Form gefährlicher Torschüsse raus. Coach Alex Krebs brachte dann mit Schulze für Gerber und etwas später Schmidt für Riedel zwei frische Kräfte. Nordenstadt hatte in der 75 Minute die erste halbe Torchance, ein Kopfball ging einen Meter am Tor vorbei. Aber so richtige Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht. Dann spielte in der 85 Minute der SV Niedernhausen einmal schnell nach vorne und L. Schulze stand nach einer Hereingabe genau richtig und brachte die Kugel zum verdienten 1:0  im Kasten der Nordenstädter unter. Die Freude war groß, denn der Dreier würde den ersten Platz in der Meisterschaft bedeuten.  Es kam in der 87 Minute Herbst für Lehner, und alles dachte an den Sieg. Doch der bis dahin recht gut agierende Schiedsrichter Tremblau pfiff dann Elfmeter. Was ist passiert? Abwehrrecke Schenk lief bei einem Angriff der Nordenstädter in den Fünfer und wollte eine gefährliche Situation klären.  Er berührte seinen Gegner leicht und dieser ließ sich fallen und so bekam Nordenstadt in der 88 Minute einen mehr wie fragwürdigen Elfmeter zugesprochen. Lehr schickte unseren kaum geprüften Keeper Findeis in die falsche Ecke und es stand 1:1. So endete das Spiel unentschieden.

Es spielten: Findeis, Schenk, Dörr, Marx, Riedel, Schön, Lehner, Glassner, Carpio, Antonio, Gerber ( Schulze / Schmidt / Herbst )

Haiko Kuckro