Der SV Niedernhausen II überzeugt auswärts mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung

A-Liga: Germania Wiesbaden – SV Niedernhausen II  1 : 1 (1 : 1)

 

Auf dem Naturrasenfeld an der Waldstraße gingen die Gastgeber bereits früh in der vierten Minute in Führung. Der SVN kam in der Folge zusehends besser in die Partie und der stark spielende Fabio DÁntuono tanzte mit feiner Technik in der 26. Minute durch die Germania Abwehr und netzte zum Ausgleich ein. Die junge Mannschaft des SVN hat über die gesamte Distanz überragend gekämpft, aber die überzeugende Teamleistung wurde leider am Ende nicht mit dem Siegtreffer belohnt. Leider verwehrte der Schiedsrichter zehn Minuten vor dem Spielende dem SVN einen glasklaren Foulelfmeter, über dessen Berechtigung es keine zwei Meinungen gab. Erstmals im Einsatz nach seiner Verletzung war frühere Gonsenheimer Maximilian Berg, der voll überzeugen konnte, sowie Timo Wagner.

Am kommenden Sonntag (12.30) empfängt der SVN II den SV Blau Gelb Wiesbaden im Autal. Der Gegner hat am Wochenende einen klaren 4 : 0 Heimsieg gegen den SV Kostheim 12 eingefahren und wird auch im Autal seine Stärke unter Beweis stellen wollen.

Der SVN II spielte mit Messinger, Jakob, Doerr, Berg, Moosler, Bachl, F. DÁntuono, Wagner, Nowack, Kowalki, Rami (Bozorgzadeh, Islam)