Toller Schlagabtausch in der Autalarena bei sommerlichen Temperaturen
Gruppenliga: SV 1913 Niedernhausen – FSV Hellas Schierstein  1 : 1 (1 : 1)

Alles was ein spannendes Fußballspiel in der Gruppenliga bieten kann, wurde den vielen Zuschauer in der Autalarena zwischen dem SVN und dem Tabellenzweiten Hellas Schierstein geboten. Die Gäste präsentierten sich als ballsichere und zweikampfstarke Einheit. In der 17. Minute führte ein Abstimmungsfehler und dem daraus resultierenden Elfmeter zur Führung von Hellas. Der SVN blieb jedoch weiter im Vorwärtsgang und erspielte sich mehrere gute Ausgleichsmöglichkeiten. In der 26. Minute schlug Gürkan Bingöl einen langgezogenen Ball vor das Tor der Gäste und Marcel Krabler erzielte mit einem unhaltbaren Kopfball den zu dieser Zeit verdienten Ausgleich. Jetzt war der SVN am Drücker und der Führungstreffer für die Autaltruppe lag mehrfach in der Luft.
Trotz der zu dieser Jahreszeit ungewohnten Temperaturen entwickelte sich bei hohem Tempo in der zweiten Halbzeit eine intensive, offene Partie bis zum Spielende. Der SVN hatte durch den schnellen Dennis Merten mehrfach die Möglichkeit in Führung zu gehen, aber in der Endphase lag auf der anderen Seite für die Gäste auch ein Auswärtssieg einige Male ganz nah. Am Ende hatten die Fans aus beiden Lagern ein spannendes Match mit einem gerechten Ausgang erlebt. Starker Rückhalt beim SVN war Torhüter Tim Burghold mit gutem Stellungsspiel und tollen Reflexen. Die sichere Vierkette um Marcel Krabler konnte restlos überzeugen. Das gleiche gilt für alle 14 eingesetzten Spieler der Autaltruppe.
Am kommenden Sonntag gastiert der SVN auf dem großen Naturrasenfeld beim VfB Unterliederbach, der in den restlichen drei Punktspielen durchaus noch kräftig um den Relegationsrang zwei mitmischen kann.

Der SV Niedernhausen spielte mit Burghold, Klische, Gudenkauf, Krabler, Berg, Bernert, Brewer, Schenck, Bingöl, Merten, Ulm (Ruiz Gonzales. Hemerat, Frusteri).