Der SV Niedernhausen steht zum dritten Mal in Folge im Pokalendspiel
Halbfinale im Kreispokal: SC Mesopotamien – SV 1913 Niedernhausen 2 : 3 (1 : 1)

In den beiden letzten Jahren standen jeweils der FV Biebrich 02 und der SV Niedernhausen im Endspiel des Kreispokals und jeder Finalteilnehmer konnte einmal den Cup holen. Diesmal schied Verbandsligist Biebrich 02 im Halbfinale gegen Hellas Schierstein aus. Im zweiten Halbfinale musste der SV Niedernhausen beim Gruppenligisten SC Mesopotamien antreten. Es entwickelte sich von Beginn an eine kampfbetonte, aber jederzeit faire Partie. Die Gastgeber gingen in der 19. Minute durch einen Kopfball in Führung, doch wenige Minuten später sorgte Davide Frusteri aus 18 Metern für den leistungsgerechten Pausenstand.
Nach dem Wechsel war das Spiel weiter völlig offen und in der 66. Minute gingen die Mesos nach einem SVN-Abwehrfehler erneut in Führung. Die Autaltruppe verlor jedoch keineswegs die Spielkontrolle und antwortete in der 70. Minute nach schöner Vorarbeit und präziser Flanke von Yannick Klische durch einen unhaltbaren Kopfball von Patrick Schenck mit dem Ausgleich zum 2 : 2. Für den SVN kamen Thomas Brewer und Leon Glöckner neu ins Spiel und die Autaltruppe sorgte für viel Druck in der Endphase. Kurz vor Spielende sorgte dann Davide Frusteri für den vielumjubelten Siegtreffer des SVN und den Einzug in das Finale am Mittwoch, dem 22.05.19 um 19.30 Uhr auf der Sportanlage in Biebrich. Wie in den beiden Jahren zuvor ist eine spannende Partie zu erwarten und die Fans in beiden Lagern können sich erneut vor einer großen Kulisse auf ein spannendes Event freuen.
Der SV Niedernhausen spielte mit Burghold, Klische, Reusing, Krabler, Berg, Bernert, Schenck, Hemerat, Reil, Frusteri, Gudenkauf (Brewer, Glöckner).

Videos dazu gibt es  <–HIER –>

Der Vorstand des SV 1913 Niedernhausen