Gruppenliga: SV 1913 Niedernhausen – TUS Hahn  2 : 2 (0 : 1)

Nach den ersten Heimspielen 2016 in der Autalarena gegen die Spitzenteams der Gruppenliga, die den Fans guten Fußball  bescherten, kam der SVN gegen den TUS Hahn vor der Pause nicht in die gewohnte lockere, ballsichere Spielkontrolle. Die Gäste agierten stellungssicher und zweikampfstark und gingen nicht unverdient nach einer Viertelstunde in Führung. Viele kleine Nickligkeiten kennzeichneten das Spiel vor der Pause.

Nach dem Wechsel folgte in der 48. Minute der zweite Treffer für die Gäste und fortan kam dennoch der SVN immer besser in das Spiel. Nachdem der starke Kevin von Michalkowsky  in der 64. Minute nach schöner Einzelleistung den Ball für den kurz zuvor eingewechselten Mo Sanan auflegte, hatte dieser mit viel Übersicht wenig Mühe, den Anschlusstreffer zu erzielen.  Die Einwechslung von Prince Smith und von Luca DÁntuono beflügelten die Willensstärke der Autaltruppe nochmals und nach klarem Foulspiel im Strafraum behielt Manuel Ulm kurz vor Spielende bei der Ausführung des Strafstosses die Übersicht und erzielte den über die gesamte Distanz verdienten Ausgleich.

Die Zuschauer hatten eine spannende Partie erlebt und dankten beiden Teams nach dem Abpfiff für den guten Unterhaltungswert in den vorherigen 90 Minuten.

Am kommenden Sonntag gastiert der SV Niedernhausen bei der SG Walluf. Die Hauherren vom nächsten Sonntag stecken derzeit noch in den unteren Tabellenregionen, könnten aber mit einem Heimsieg deutlich Boden gut machen mit Blickrichtung auf die vordere Tabellenhälfte.

Der SVN spielt gegen Hahn mit Trinkl, Hernandez, Bektas, Adou, Beisel, von Michalkowsky, Schenck, Bingol, Ulm, Gossner, Wagner (Sanan, DÁntuono, Smith).