Galavorstellung des SV Niedernhausen II gegen den Türkischen SV

Kreisoberliga: SV 1913 Niedernhausen – Türkischen SV  3 : 1 (0 : 0)

Beide Mannschaften lieferten sich unter der Woche ein von der ersten Minute an packendes Punktspiel in der Kreisoberliga. In der ersten Halbzeit hatten die technisch versierten Gäste die größeren Spielanteile, ohne jedoch die sichere Vierkette mit dem starken Robin Findeis als Rückhalt ernsthalft gefährden zu können. Das Tempo war in jeder Phase der Partie enorm hoch und die Zweikämpfe wurden mit großem Einsatz, aber jederzeit fair geführt.

Kurz nach der Pause in der 47. Minute zog Guerkan Bingoel  von der rechten Außenbahn knallhart ab und der Ball schlug unhaltbar zur SVN-Führung ein. In der Folge wogte das Spiel hin und her. In der 65. Minute trat dann der Schiedsrichter in Erscheinung, als der deutlich außerhalb des Strafraums ein Foulspiel mit Elfmeter ahndete, was zum Ausgleich führte. Der SVN ließ jedoch bis zum Spielende nicht locker und Luca DÁntuono hatte nach feiner Einzelleistung in der 79. Minute die erneute Führung auf dem Fuss, doch der Gästekeeper reagierte glänzend. Nicht zu überbieten war die Dramatik kurz vor Spielende. Zunächst spielte Luca DÁntuono einen Pass durch die Schnittstelle der Gästeabwehr auf Ali Douh und dieser verwandelte überlegt zum 2 : 1 für den SVN. Doch damit gab  sich der Torschütze noch nicht zufrieden. Wenig später schlenzte Ali mit viel Gefühl den Ball aus spitzem Winkel unter dem großem Jubel der Fans unhaltbar in das lange Eck zum Endstand von 3 : 1.

Die Zuschauer hatte ein spannendes  Spiel zweier starker Mannschaften gesehen und der SVN wurde für eine imponierende Mannschaftsleistung am Ende belohnt. Alle eingesetzten Spieler des SVN gingen bis an die körperliche Leistungsgrenze. Diese Leistung macht zuversichtlich für die kommenden schweren Aufgaben in der Kreisoberliga.

Der SVN II spielte mit Findeis, Knoepp, Marquardt, Keller, Agarmani, Glassner, Doerr, Affelder, Bingoel, Douh, DAntuono.´

 

Der Vortand des SV Niedernhausen