Im letzten Spiel der Vorrunde hatte der SV Niedernhausen zwar in der Anfangsphase mehrfach die Möglichkeit zur Führung, doch dann imponierten die Gäste mit gutem Zweikampfverhalten und Ballsicherheit. Die Folge waren für den SVN zwei Gegentreffer und bis zur 40. Minute eigentlich schon die Vorentscheidung. Die Autaltruppe kämpfte jedoch vehement gegen die drohende Heimniederlage und war ständig in der Vorwärtsbewegung. Dabei spulten die Offensivkräfte Maximilian Meuth und Dominic Voss ein unglaubliches Laufpensum ab. Gruppenliga-Torjäger Manuel Ulm hatte gegen die konsequente Abwehr der Gäste einen sehr schweren Stand.  Der Anschlusstreffer von Dominic Voss vor der Pause beließ die Gastgeber auch weiterhin im Spiel und eröffnete Perspektiven für den zweiten Durchgang.
 
Nach dem Wechsel waren zunächst einmal die Gäste permanent am Drücker und hatten einige aussichtsreiche Möglichkeiten, den Vorsprung auszubauen. Mit der Einwechslung von Burim Sefa kippte das Spiel zugunsten der Autal-Truppe. in der 65. Minute erzielte er den Ausgleich und die vorhandenen Spielanteile der Gäste nahmen ab. Als dann in der 70. Minute der ebenfalls eingewechselte René Duevel den Führungstreffer für den SVN erzielte, war dann die gewohnte stimmungsvolle Kulisse in der Arena gegeben und bis zum Abpfiff konnten die spielstarken Gäste kaum noch ein Zeichen setzen, um einen Zähler aus dem Autal mitnehmen zu können. Ein intensives Spiel mit zwei gleichstarken Teams ging zu Ende und die Zuschauer hatten an diesem Tag mit dem SVN einen etwas glücklichen Sieger erlebt.
 
Bericht: Harald Schmidt
 
Aufstellung: Findeis, Marquardt, Linke, Hoch, Sanfratello, Thomasberger, Meuth, Ihm, Gröger, Ulm, Voss
Eingewechselt: Sefa, Duevel, Schenck
 
6. Min. 0:1 Schmitt
31. Min. 0:2 Schwarz
37. Min. 1:2 Voss
60. Min. Sefa für Gröger
67. Min. Duevel für Linke
73. Min. 2:2 Sefa
76. Min. 3:2 Duevel
89. Min. Schenck für Meuth