Knappe Heimniederlage gegen starken Türkischen SV
 
 Im vorletzten Heimspiel dieser Spielzeit musste der SV Niedernhausen eine  dem Spielverlauf entsprechende Niederlage einstecken. Die Gäste wirkten besonders vor der Pause sehr ballsicher und standen in der Defensive gut gestaffelt. Vom SVN ging in dieser Phase kaum Gefahr aus und Torchancen waren dünn gesät. Der Türkische SV war sich der besonderen Situation in der noch offenen Zahl der Absteiger nach Rundenende bewusst und spielte dementsprechend konzentriert. Spielertrainer Sahin brach dann in der 43. Minute den Bann und erzielte den Treffer zum 0  : 1.
 
In der 50. Minute fiel dann schon die Vorentscheidung mit dem zweiten Treffer der Gäste. Nun endlich nahm das Spiel der Autaltruppe  die gewohnten Konturen an. Torjäger Manuel Ulm scheiterte in der Folge zweimal am glänzend reagierenden Gästekeeper und ein Kopfball von Dominic Voss landete an der Latte. Nach schöner Vorarbeit von Manuel Ulm erzielte dann Christopher Ihm in der 82. Minute den Anschlusstreffer und auch der Ausgleich war in der Endphase durchaus noch möglich. Doch letztlich war die schwache erste Halbzeit des SVN auschlaggebend für die Niederlage. Die Autaltruppe ließ nach einer langen Saison als Aufsteiger in der Verbandsliga insgesamt die gewohnte Frische und den Kombinationsfluss vermissen und der Gegner hat mit diesem wichtigen Auswärtsdreier einen wesentlichen Schritt in Richtung Klassenerhalt geschafft.
 
Am kommenden Sonntag steht nun das letzte Auswärtsspiel dieser Saison bei Teutonia Watzenborn-Steinberg auf dem Spielplan. Die Gastgeber  konnten nach einer guten Vorrunde in den letzten Wochen wahrlich keine Bäume mehr ausreisen und daher müsste für den SVN in Normalform in diesem Spiel durchaus etwas zu holen sein.
 
Bericht: Harald Schmidt
 
Aufstellung: Trnka, Thomasberger, Detloff, Ihm, Hoch, Sefa, Meuth, Schenck, Pilling, Ulm, Voss
Eingewechselt: Antonio, Linke.Nordholt
 
43. Min. 0:1 Sahin
46. Min. Antonio für Pilling
51. Min. 0:2 Sidibe
61. Min. Nordholt für Schenck
74. Min. Linke für Thomasberger
78. Min. 1:2 Ihm