Ein spannendes Spiel mit hohem Tempo und vielen Torszenen erlebten die Zuschauer am vergangenen Donnerstag vor dem Einheitsfeiertag in der Autalarena.
 
Die Gäste aus Waldgirmes stellten sich erwartungsgemäß als spielerisch stark Einheit vor mit einem variablen Kombinationsspiel. Beide Teams hatten im Ersten Durchgang mehrfach die Chance zum Führungstreffer, wobei die größeren Spielanteile vor der Pause auf Seiten der Gäste lagen. Die Innenverteidigung um Björn Marquardt und Kevin Detloff stand sehr sicher und auf den Außenbahnen lieferten sich Patrick Schenck und Sebastian Hoch mit den wieselflinken Gästespielern jederzeit faire, aber erbitterte Zweikämpfe. Die „Doppelsechs“mit Christophe Küster und Maximilian Thomasberger war jederzeit stellungssicher und zweikampfstark.
In der 53. Minute kam ein langer Ball von Kevin Detloff und Kopfballverlängerung von Maxi Thomasberger zu Maxi Gossner, der kurz hinter der Mttellinie den Turbo einschaltete und im Strafraum überlegt mit dem Führungstreffer abschloss. Sechs Minuten später spielte Kapitän Dominic Voss Manuel Ulm frei und dieser legte für Manuel Meuth am Strafraumeck auf. Dieser versenkte das Leder unhaltbar mit viel Gefühl im Torwinkel. Die Dynamik der Gäste im Offensivbereich ließ mit zunehmender Spieldauer mehr und mehr nach und was auf das Tor von „Lothar“ Asmeron kam, war dessen sichere Beute. Das eigentliche Sahnestück des Spiels war das 3 : 0 von Kapitän Dominic Voss, der aus der eigenen Hälfte antrat, die komplette Abwehr der Gäste ausspielte und überlegt zum Endstand abschloss.
Die Zuschauer hatte ein hochklassiges Spiel gesehen und einen SVN, der in dieser Form jeden Besucher vollends überzeugte.
 
Bericht: Harald Schmidt
 
Aufstellung: Asmeron, Marquardt, Thomasberger, Detloff, Hoch, Schenck, Küster, Hecker, Meuth, Ulm, Voss
 
17. Min. Gossner für Hecker
51. Min. 1:0 Gossner
56. Min. 2:0 Meuth
86. Min.  3:0 Voss
87. Min.  Nordholt für Ulm
89. Min. Gröger für Meuth