Schon in der Anfangsphase gerät der SV Niedernhausen II deutlich auf die Verliererstraße
 
Die Gäste von der Boelckestraße waren von Beginn an hellwach und agierten im Stile einer Spitzenmannschaft der Kreisoberliga. Ganz anders die Defensivabteilung des SVN, wo sich bis zur 15. Minute die Fehlerquote in der Zuordnung häufte. Die Gäste lagen bis zu diesem Zeitpunkt mit 3 : 0 in Fühurng und erst dann nahm das Spiel des SVN II die gewünschten Konturen an. In der 25. Minute konnte Abeil Andom den Anschlusstreffer erzielen und er hatte wenig später Pech mit einem Lattentreffer.
Nach dem Wechsel lief es deutlich besser bei den Gastgebern, nur die Sicherheit im Abschluss, wie in der Vorwoche bei der SKG Karadeniz, konnte zu keiner Zeit des Spiels erreicht werden. Das lag aber auch im wesentlichen an der besseren Ballkontrolle und der Konsequenz im Abschluss der Gäste. Zu allem Ungkück kam noch in der 64. Minute die Rote Karte von Trinkel hinzu, die 5 Minuten bis bis Trnka ins Tor konnte stellte sich Marx ins Tor und machte seine Sache gut. Mit dem vierten Treffer der Kasteler in der 78. Minute war dann die Partie endgültig entschieden.
Am kommenden Sonntag geht es nun zum FV Biebrich 02  II. Sollte der SVN II den Biss und das Zweikampfverhalten aus dem letzten Auswärtsspiel abrufen können, braucht man in Biebrich keineswegs leer auszugehen.
 
Aufstellung: Trinkl, Dörr, Marx, Riedel, Schenck, Schoen, Granda Carpio, Gerber, Lehner, Andom, Pilling,
Eingewechselt: Trnka, Renner, Keller
 Bericht: Harald Schmidt