Erneute imponierende Leistung des SV Niedernhausen II in der Kreisoberliga

Nach der tollen Mannschafsleistung gegen den TUS Nordenstadt im in der Vorwoche machte der SV Niedernhausen II am Gründonnerstag im Heimspiel gegen den SV Erbenheim nahtlos mit einem ebenso überzeugenden Spiel weiter.

Die Mannschaft wollte unbedingt nachlegen und schon in der 12. Minute war die Führung nach einem Kopfball von Champ Glassner perfekt. Aber der Schiedsrichter wollte eine Abseitsstellung gesehen haben und damit lag er leider völlig daneben.  Die selbstwusste Mannschaft von Trainer Alex Krebs steckte diese Entscheidung sportlich weg und schnürte die Gäste im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit in deren Hälfte ein. In der 38. Minute erzielte dann Sturmführer Luca DÁntuono ein wahes Traumtor aus 23 Metern in den Torgiebel. Dieser Vorsprung war hochverdient.

Nach dem Wechsel kamen die Gäste besser in die Partie und trafen nach einer Stunde den Pfosten. Ansonsten war erneut SVN-Keeper Asmeron ein jederzeit sicherer Rückhalt. Gegen Ende des Spiels hatte der SVN II mehrfach die Möglichkeit den Vorsprung zu erhöhen, aber vor dem Erbenheimer Tor blieben einige klare Einschussmöglichkeiten leider ungenutzt. So blieb es beim letztlich verdienten „zweiten Dreier“ in Folge gegen ein gestandenes Team aus der Kreisoberliga.

Am kommenden Sonntag spielt der SVN II bei der SKG Karadeniz. Sicherlich wartet auf die Mannschaft erneut eine schwere Aufgabe, aber mit dem nötigen Selbstbewusstsein könnte ein erneuter Punktgewinn möglich sein.

Harald Schmidt

Aufstellung: Asmeron, Lehner, Marquardt, Keller, St. Unger, Glassner, Dörr, Kunst, T. Moosler, B. Rosenberg, D´Antuono

38. Min. 1:0 D´Antuono
70. Min. S. Rosenberg für Glassner
75. Min.  K. Moosler für Kunst
81. Min. Zangari für B. Rosneberg