Gegen den SV Wiesbaden II dominierte der SVN II von Beginn an und erspielte sich eine Fülle hochkarätiger Torchancen. Im Abschluss fehlte dann oftmals der überblick und die fehlende Konsequenz. Lediglich Davide Zangari fand mit einem schönem Treffer den Weg in die Maschen.

Die Gäste von der Berliner Straße tauchten erst in der zweiten Hälfte öfters vor dem Tor von Alexander Neumann auf, der jedoch erneut seinen Kasten sauber hielt. Die Mannschaft überzeugte durch guten Teamgeist und Geschlossenheit.