Der SV Niedernhausen II verliert nach gutem Beginn in der Endphase
 
Auch im Heimspiel gegen den SC Kohlheck begann der SVN II, wie in den Wochen zuvor, gewohnt stark und schien seine imponierende Serie fortsetzen zu können. Nach dem Führungstreffer von Dominik Lehner spielte die Mannschaft überlegen und hätte leicht erhöhen können.
 
Die kampfstarken Gäste ließen nicht locker und kamen nach einer Stunde besser in das Spiel. Die Folge war dann der nicht unverdiente Ausgleich in der 75. Minute. Mit dem 1 : 2 in der 83. Minute schien die Vorentscheidung gefallen zu sein, doch der SVN bekam noch einige Male die Chance zum Ausgleich. Kurz vor Spielende wehrte dann SVN-Torhüter Marius Trnka noch einen Strafstoß bravourös ab. Der SVN II hat auch in diesem Spiel keineswegs enttäuscht. Es fehlte lediglich die letzte Konsequenz im Abschluss gegenüber den siegreichen Spielen der Vorwochen. Mit ebenfalls 29 Punkten liegt die Mannschaft nach dem ersten Spieltag der Rückrunde auf einem hervorragenden 6. Platz in der Kreisoberliga und muss am kommenden Sonntag um 14.45 Uhr beim heimstarken VfR Wiesbaden antreten.
 
Bericht: Harald Schmidt
 
Aufstellung: Trnka, Riedel, Doerr, Keller,  Scheck,  Rucco,  Gerber,  Schulze,  Lehner, Andom, Schoen
Eingewechselt: Marx, Glassner, Krebs
 
26. Min. 1:0 Lehner 
45. Min. Marx für Schenck
62. Min. Glassner für Rucco
70. Min. 1:1
79. Min. Krebs für Schulze
83. Min. 1:2
85. Min. Rucco für Doerr
90. Min. Trnka hält Foulelfmeter