Der SV Niedernhausen gibt in der Nachspielzeit den Dreier noch ab
 
Im Heimspiel gegen die Gäste aus Eddersheim war der SV Niedernhausen von der ersten Minute an klar überlegen und ging schon in der 8. Minute nach schöner Vorarbeit von Maximilian Meuth durch Nico Hecker in Führung. Ähnlich wie in der Vorwoche erspielte sich die Autaltruppe in der Folge eine Fülle von Torchancen, doch diesmal wollte der Ball einfach nicht den Weg ins Gästetor finden. Manuel Ulm scheiterte am glänzend reagierenden Gästekeeper Tempel, der Kopfball von Fabian Nordholt prallte vom Innenpfosten zurück, Kevin Detloff jagde einen Freistoss aus 25 Metern an die Unterkante der Latte und von dort prallte der Ball vom Rücken des Torhüters erneut an die Latte und dann ins Feld zurück. Selbst die Offiziellen der Gäste sprachen zur Pause, dass dieses Spiel längst für den SVN entschieden sein müsse. Eddersheim hatte im ersten Durchgang nicht eine einzige Torchance.
Aber die kalte Dusche folgte in der 47. Minute mit dem Ausgleichstreffer zum 1 : 1. In der Folge kamen die Gäste besser ins Spiel und das flüssige Kombinationsspiel des SVN ließ etwas nach. Nach schönem Zuspiel von Kapitän Domi9nic Voss erzielte dann in der 71. Minute Luca Piling mit platziertem Schuss vom linken Strafraumeck die erneute Führung für den SVN. Dcch mit dem letzten Eckball in der Nachspielzeit folgte dann die kalte Dusche mit dem Ausgleichstreffer der Gäste zum 2 : 2.
Jeder Fußballer weiß, dass eine solche Gala, wie im letzten Heimspiel nicht immer abgerufen werden kann, aber die Autaltruppe hat auch diesmal in allen Mannschaftsteilen überzeugen können. Im Abschluss kam einfach die fehlende Chancenverwertung hinzu und jede Menge Pech. Beim Auswärtsspiel in Biebrich am kommenden Sonntag werden die Karten wieder neu gemischt und der SVN sollte auch in diesem Spiel seine Möglichkeiten bekommen.
 
Bericht: Harald Schmidt
 
Aufstellung: Klesper, Nordholt, Detloff, Thomasberger, Hoch, Schenck, Küster, Hecker, Meuth, Voss, Ulm
 7. Min. 1:0 Hecker
47. Min. 1:1 Bornwasser
64. Min. Pilling für Ulm
71. Min. 2:1 Pilling
85. Min. Marquardt für Meuth
90. Min. Gossner für Hecker
90 +2 Min. 2:2 Bornwasser