Der SV Niedernhausen II kassiert nach gutem Spiel späte Niederlage

Kreisoberliga: TUS Nordenstadt – SV Niedernhausen II  4 : 0 (0 : 0)

Der SV Niedernhausen II zeigte sich nach den zuletzt gezeigten starken Leistungen auch bei Aufstiegsanwärter TUS Nordenstadt über weite Strecken von seiner besten Seite. In der 1. Halbzeit war die Partie völlig ausgeglichen. Der SVN II hatte seine Tormöglichkeiten, agierte aber im Abschluss diesmal nicht erfolgreich. So blieb es bis zur Pause beim torlosen Remis.

Mit Beginn des zweiten Durchgangshatte der SVN dreimal die Möglichkeit zur Führung und Björn Marquardt scheiterte mit einem seiner gut getimten Kopfbälle am Pfosten des Nordenstädter Tores. In der 65. Minute gingen die Gastgeber in Führung und dies war die Vorentscheidung. Drei weitere Tor folgten in der letzten Viertelstunde. Das Ergebnis war am Ende natürlich viel zu hoch, aber diese Niederlage ist wahrlich nicht tragisch  und wird das Team von Alexander Krebs nicht aus der Spur werfen.

Am kommenden Sonntag (12.30) kommt es nun in der Autalarena zum Derby gegen den FC Naurod. Die Mannschaft  hatte nach dem 2. Platz in der vergangenen Saison den Aufstieg in die Gruppenliga in der Relegation verpasst und in dieser Spielzeit einen völlig verkorksten Start mit vier Niederlagen am Stück erlebt. Es folgten dann aber zuletzt fünf Siege in Serie. Daher sind die Gäste auch am kommenden Sonntag im Autal klarer Favorit.

Der SVN II spielte in Nordenstadt mit Azar, Schmidt, Märkl, Marquardt, Affelder, T. Moosler, Weck, Lehner, F. Ekert, Fabio DÁntuono, Glassner Gerber, Lüttges.