Der SV Niedernhausen festigt seinen Platz im Vorderfeld der Tabelle der Kreisoberliga
Auch im schweren Auswärtsspiel beim ambitionierten SV Erbenheim konnte der SV Niedernhausen am Feiertag die Partie siegreich gestalten und drei wichtige Zähler mit ins Autal nehmen. In der ersten Habzeit war das Spiel weitgehend ausgeglichen und mit zunehmender Spielzeit erarbeitete sich der SVN immer mehr Spieanteile. In der 23. Minute war es dann Champ Glassner, der nach Vorarbeit von Ricardo Antonio den Führungstreffer erzielte. Etwas überraschend war dann der Ausgleich für die Gastgeber in der 38. Minute. Den erneuten führungstreffer hatte Ricardo Antonio in der 44. Minute auf dem Fuss, als der sich im Strfraum durchsetzen konnte und nur ganz knapp das Tor verfehlte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.
Die sichere Abwehr mit Torhüter Trnka und der Viererkette Schenk, Keller, Herbst und Marx kontollierte im weiteren Spielverlauf die Angriffsbemühungen der Hausherren ohne große Probleme. Kapitän Abeil Andom war im Mittelfeld des SVN die zentrale Anspielstation. Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, bis der Führungstreffer für den SVN fallen sollte, doch zahreiche klare Einschussmöglichkeiten blieben ungenutzt. Erst in der Schlussminute gelang dann Alexander Rucco der erlösende Siegtreffer. Die Mannschaft von Alexander Krebs und Michael Felber konnte sich durch diesen Sieg auf Platz 4 vorarbeiten und liegt nur einen Punkt hinter dem Dritten SKG Karadeniz.
Am Wochenende spielt der SVN II am Sonntag, dem 06.10. um 12.30 Uhr im Autal gegen Germania Wiesbaden. Eigentlich sollte ein erneuter Heimsieg möglich sein, doch die Mannschaft muss derzeit zahlreiche Ausfälle kompensieren.
 
Aufstellung: Trnka, Marx, Keller, Herbst, Schenck, Glassner, Gerber, Antonio, Schön, Andom, Lehner 
Eingewechselt: Rucco
 
24. Min. 0:1 Glassner
38. Min. 1:1
90. Min. 1:2 Rucco