Auch auf dem Sonnenberger Spitzkippel kam der SVN II gut ins Spiel und bis zur 30. Minute hatten der agile Luca DÁntuono und Mustafa Sllamniku Chancen zur Führung. Die gelang jedoch in der 32. Minute den Gastgebern mit einer Fehlentscheidung, denn der starke Lars Klesper im tor hatte den Ball vorher bereits in den Händen, was der Schiedsrichter leider jedoch übersah. Es kam nun etwas Sand in das Getriebe des SVN-Spiels und die keineswegs besseren Sonnenberger nutzen dies zur Pausenführung. Nach dem Wechsel erhöhten zunächst die Gastgeber, aber durch einen schönen Freistoss über die Mauer aus 25 Metern verkürzte Trainer Alexander Krebs. Kurz vor Spielende folgte dann der Endstand der Gastgeber zum 4 : 1. Die Mannschaft  des SVN bringt sich derzeit leider immer in der zweiten Halbzeit um den verdienten Lohn, wenn die Kräfte nachlasen.
Am kommenden Sonntag empfängt der SVN II im Autal die Spvgg  Amöneburg. Nach Lage der Dinge werden dann wieder einige Stammkräfte den Kader verstärken und irgendwann muss ja auch mit einer guten Einstelllung der Weg mit Punkten belohnt werden.
 
Bericht: Harald Schmidt
 
Aufstellung: Klesper, Boscarino, Jakob, Keller, Kunst, N. Thomasberger, T. Moosler, Sllamniku, D´Antuono. Zangari, Krebs
 
28. Min. Blau für Jakob
33. Min. 1:0 Daudi
41. Min. 2:0 Dragesser
46. Min. F. Ekert für Boscarino
58. Min. 3:0 M.  Meudt
64. Min. 3:1 Krebs
88. Min. 4:1 Pohl