Nur Kampf war auf dem Spitzkippel in der Kreisoberliga zu wenig
 
Coach A. Krebs forderte vor dem Spiel in Wiesbaden Sonnenberg: “ Wir geben von Anfang an Gas – wir spielen volle Kanne „. „Wir erarbeiten uns Möglichkeiten und Schießen auf das Tor „.
Dann ging es auch direkt in die Zweikämpfe und M. Renner; musste in der 2`ten Minute nach harten Einsteigen seines Gegners mit Kieferprellung ausgewechselt werden. Für ihn kam dann Th. Knoepp ins Spiel. In der 6 Minute hatte dann Sonnenberg eine kleine Chance, die aber den heute im Tor stehenden Ingo Horst vor keine große Aufgabe stellte. Das Spiel lebte überwiegend vom Kampf im Mittelfeld und dann war es D. Lehner der in der 11 Min, im 5er nicht richtig zum Schuss kam. Schade, das wäre es gewesen. Es tat sich sehr wenig und dann musste Trainer Krebs in der 25 Minute erneut wechseln. L. Schulze zog sich eine Zerrung im rechten Oberschenkel zu und wurde von L . Schmidt ersetzt. Weiter ging es im Mittelfeld hin und her ohne das eine Mannschaft sich besonders hervorspielen konnte. In der 30 Minute bekam Niedernhausen dann einen Freistoss – aus etwa 18 Meter halbrechts vor dem Tor zugesprochen. Doch leider brachte der nichts ein und im  direkten Gegenzug musste dann Keeper I. Horst eingreifen und das 1:0 verhindern. Pünktlich ging es dann in die Pause. Man konnte den Autalern bestätigen, dass Sie aus einer starken Abwehr heraus mit viel Kampf das Spiel angenommen haben und sich ein leichtes Plus erspielten.
In der zweiten Halbzeit ging der spielerischen Faden bei beiden Mannschaften verloren. Es standen nur noch Zweikämpfe überwiegend im Mittelfeld an. Oft wurde mit einem Fehlpass der Ball verspielt, aber dann über den Kampf gleich wieder Ballbesitz hergestellt. Nun hatte Sonnenberg ein leichtes Übergewicht, aber ohne große Gefahr vor dem Autaler Tor ausstrahlen zu können. In der 66 Minute verließ dann der bis dahin solide spielende Ch. Doerr das Spiel und für ihn kam dann A. Riedel auf das Feld. Dann kamen die Autaler etwas besser ins Spiel und erst hatte Gerber in der 67 Minute eine gute Möglichkeit und dann kurz drauf hatte der starke D. Lehner die Möglichkeit zum Führungstreffer. Aber weiter waren zu viele Fehlpässe im Spiel, um die Sonnenberger richtig unter Druck zu setzen. Aber auch die Sonnenberger konnten bis dahin in der zweiten Halbzeit von den Fehlpässen nicht provitieren. Doch dann in der 80 Minute, wieder nach einem Fehlpass im Mittelfeld setzte dann Daudi Faisal aus 20 Meter aus rechter Position zu einem Kunstschuss an. Dieser fand dann glücklich den Weg in Tor, verdient oder nicht; Sonnenberg führte nun 1:0 . Die Autalelf versuchte nochmal den verdienten Punkt zu ergattern, aber heute war es nicht der Tag für spielerische Klasse. Im Team der Autaler wussten Lehner und Keller zu gefallen. Dennoch hat sich die Mannschaft um Alex Krebs bis jetzt in dieser Saison super geschlagen und die Niederlage sollte die Mannschaft nun nicht aus der Ruhe bringen. Am kommenden Sonntag um 12.30 Uhr gilt es für die Mannschaft im Heimspiel gegen den FV Delkenheim wieder die Punkte einzufahren und den Platz im Vorderfeld der Tabelle zu stabilisieren.
 
Aufstellung: Horst, Marx, Dörr, Renner, Keller, Schön, Pilling, Gerber, Andom, Schulze, Lehner
Eingewechselt: Knöpp, Riedel, L. Schmidt
 
Bericht: Haiko Kuckro
 
83. Min. 1:0