Knappe Niederlage für den SV Niedernhausen II im Helmut Schön Sportpark
Der Sekundenzeiger hatte nach dem Anpfiff noch nicht eine Runde zurückgelegt, als Björn Marquardt unglücklich ausrutschte und die Türken mit einem Flachschuss aus 16 Metern in Führung gingen. Der SVN II kam nach den guten Spielen in den Vorwoche nur schleppend ins Spiel, aber in der 22. Minute war dann Björn Marquardt mit all seiner Routine im Strafraum zur Stelle und erzielte überlegt den Ausgleich. Dann kam die Schrecksekunde für den SVN in der 28. Minute als Luca DÁntuono auf dem Kunstrasen verletzungsbedingt liegen blieb.  Luca wurde in das Krankenhaus eingewiesen und der schwere Verdacht hat sich dann bei der Untersuchung leider bestätigt. Es wurde eine Knochenabsplitterung im rechten Fussgelenk diagnostiziert und zudem ist ein Band angerissen. Das ist natürlich ein ganz herber Schlag  und der Mannschaft, sowie den vielen Fans bleibt an dieser Stelle nur allerbeste, schnelle  Genesungswünsche auszusprechen.
Nach dem Wechsel gingen die Hausherren in der 58. Minute in Führung, aber der SVN II glich in der 71. Minute nach Foul an Byron Quinto durch Foulelfmeter von Björn Marquardt erneut aus. In der 82. Minute erzielten die Gastgeber dann den Treffer zum 3 : 2 Endstand nach einem Freistoss, der sich in den Torwinkel senkte.
Diese Niederlage wäre ohne das verletzungsbedingte Ausscheiden von Luca DÁntuono sicher vermeidbar gewesen, aber schon am kommenden Sonntag steht im Heimspiel der Kreisoberliga gegen die Spvgg Sonnenberg wieder ein enorm wichtiges Spiel auf dem Terminplan. Die Mannschaft könnte sich durch einen Sieg weiter vom Relegationsplatz und den Abstiegsrängen absetzen und wird mit der entsprechenden Einstellung in das Spiel gehen.

Der SVN II spielte mit Asmeron, Lehner, Keller, Marquardt, B. Rosenberg, Doerr, Glassner, Wagner, T. Moosler, K. Moosler, D´Antuono
(Kunst, Quinto, Weck).

Harald Schmidt