Verdienter Heimsieg in der Autalarena gegen den TUS Beuerbach

Gruppenliga: SV 1913 Niedernhausen – TUS Beuerbach  2 : 1 (2 : 1)

Wunderbares Spätsommerwetter bildete den äußeren Rahmen für dieses bis zur letzten Minute spannende Spiel in der Gruppenliga. Die Gäste waren in den ersten zwanzig Minuten tonangebend und gingen in der 7. Minute durch Torjäger Hertling mit 0 : 1 in Führung. Dann kam die Autaltruppe besser ins Rollen und auf Vorlage von Kevin von Michalkowsky war Manuel Ulm im Stile eines Torjägers zur Stelle und konnte ausgleichen. Nur vier Minuten späte flankte Patrick Schenck und Manuel Ulm  sorgte für die Pausenführung.

In der zweiten Hälfte war die Autaltruppe deutlich tonangebend, ohne jedoch beste Tormöglichkeiten zu einer frühen Vorentscheidung nutzen zu können. Beuerbach konnte in der zweite Hälfte keine einzige Möglichkeit zum Ausgleich  erspielen. Was sich dann auf der Gegenseite ein Einschussmöglichkeiten bot und vergeben wurde, ging schon nicht mehr auf die berühmte Kuhhaut. Aus kurzer Distanz wurden beste Torschussmöglichkeiten geradezu kläglich versemmelt oder der Torpfosten stand im Weg..  Jeder Spieler der kompletten Offensivabteilung war daran beteiligt. Positiv zu bewerten war jedoch auf Seiten des SVN die Laufbereitschaft und der Einsatzwille des gesamten Teams.

Sechs Punkte aus den beiden  letzten Spielen sind natürlich beim Blick auf die Tabelle eminent wichtig. Am kommenden Sonntag geht es nun in den Rheingau bei der Spvgg Eltville, die am Wochenende bei der zuletzt sehr erfolgreichen Mannschaft von Hellas Schierstein punkten konnte. Sicherlich ist dies in der ausgeglichenen Gruppenliga erneut eine schwierige Aufgabe, die aber machbar erscheint, wenn vor dem Tor der Überblick erhalten bleibt.

Der SVN spielte mit. Trnka, Kremer, Bektas, Adou, von Michalkowsky, Schenck, Amallah, Ulm, Berg, Aodicho, Bernert, (Hernandez, DÁntuono, Beslic)

Torfestival durch den SV Niedernhausen II

A-Liga: SV 1913 Niedernhausen II – SC Gräselberg  9 : 2 (6 : 2) 

Der SVN II war über die gesamte Distanz klar tonangebend und ließ den Gegner mit guter Ballkontrolle  und vielen schönen Spielzügen kaum Chancen. Ausschlaggebend war ohne Frage der starke Kader und die Geschlossenheit in allen Mannschaftsteilen. Nach der deutlichen Pausenführung ließ die Mannschaft es im zweiten Durchgang etwas ruhiger angehen, ohne jedoch die Spielkontrolle zu verlieren.

Fabio DÁntuono (4) Gürkan Bingöl, Matthias Klose, Matthias Schmitt, Timo Wagner, Nima Borzorgzadeh trafen ins Schwarze. Jetzt gilt es am Wochenende bei der Spvgg Igstadt nachzulegen und mit der gleichen Moral wichtige Punkte einzufahren.

Der SVN II spielte mit Neumann, Bozorgzadeh, Klische, Krebs, Wagner, Glassner, Schmitt, Bingöl, F. DÁntuono, Zangari, Klose (S. Rosemberg, Sanan, Doerr)

 

Die A-Jugend des SVN steht im Pokalhalbfinale

Spvgg Sonnenberg – SV 1913 Niedernhausen  0 : 6 (0 : 3)

Die guten Leistungen aus den Punktspielen konnte die SVN-A-Jugend auf im Viertelfinale des Kreispokals nahtlos fortsetzten. Auf dem Spitzkippel in Sonnenberg spielte das Team jederzeit wie aus einem Guss. Marc Kowalski (2), Luca Nowak (2), Yannik Klische und Leon Glöckner erzielten die Treffer. Nun trifft die Mannschaft im Halbfinale auf den TUS Nordenstadt.

Außer den Torschützen spielten beim SVN Konrad Grimm im Tor, Luca Häuser, Nick Müller, Fabian Grauer, Tamjidul Islam, Felix Rehberg, Sasa Rami, Daniel Engler, Moritz Eichler, Niclas Rosenberger.

Der Vorstand des SV 1913 Niedernhausen