Wichtige Auswärtspunkte für den SV Niedernhausen im Rheingau

Gruppeliga: SG Walluf – SV 1913 Niedernhausen  1 : 3 (0 : 1)

Im Rheingau entwickelte sich von der ersten Minute an ein intensives Match mit viel Power und großer Leidenschaft. Beide Teams kämfpten intensiv wurde um jeden Zentimeter Boden gekämpft und nach Foul an Maxi Gossner verwandelte Mo Sanan in der 17. Minute den fälligen Strafstoss in der 17. Minute zur frühen Führung für die Autaltruppe. Die Gastgeber versuchten mit großer Moral eine frühe Antwort, denn in der engen Tabellenkonstellation der Gruppenliga ging es für die Hausherren um eminent wichtige Zähler im Anschluss an das Mittelfeld der Liga. Bis zur Pause hatte die knappe Führung für den SVN aber weiter Bestand.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff war es erneut der schnelle und zweikampfstarke Maxi Gossner, der für die Autaltruppe mit energischem Einsatz auf 0 : 2 erhöhen konnte. Viel Hektik kennzeichnete das Spiel in der gesamten zweiten Hälfte. Leider zog sich Christian Beisel dabei ein Verletzung zu, über dessen Folgen unmittelbar nach Spielende noch nicht abschließend geurteilt werden konnte. Der große Einsatz der Gastgeber wurde dann in der 79. Minute belohnt mit dem Anschlusstreffer zum 1 : 2, aber der eingewechselte Gürkhan Bingöl sorgte mit dem dritten Treffer für den SVN in der 89. Minute für den Endstand. Durch diesen Auswärtssieg kommt die Autaltruppe ein wesentliches Stück in der Endabrechnung um den Klassenerhalt in der Gruppenliga näher und rangiert nach diesem Spieltag auf Platz 5 der Tabelle.

Am kommenden Sonntag gastiert Türk Hattersheim in der Autalarena. Die Gäste spielen eine konstante und in jeder Hinsicht überzeugende Rückrunde und der SVN muss einmal mehr den vollen Kampfgeist den notwendigen Teamgeist abrufen, um einen wichtigen Heimsieg einfahren zu können.

Der SVN spielt mit Trinkl, Schenck, Bektas, Hernandez, Bouhabba, Beisel, Adou, von Michalkowsky, Sanan, Gossner, DÁntuono (Smith, Ulm, Bingöl)