Der SV Niedernhausen holt wichtigen Auswärtssieg im Höchster Stadtpark

Gruppenliga: SG Höchst 01 – SV 1913 Niedernhausen  0 : 4 (0 : 2)

 

In den letzten Wochen konnte die Autaltruppe nach gutem Saisonbeginn wahrlich nicht überzeugen und musste leider unverhofft einige erwartete Zähler von der Habenseite streichen. Im Höchster Stadtpark war die Mannschaft hochkonzentriert, selbstbewusst und jederzeit spielbestimmend. Diese Spielweise wurde in der 17. Minute belohnt, als Manuel Ulm einen gut getimten Freistoss von Ilias Amallah mit unhaltbaren Kopfball zum Führungstreffer versenkte. Bis zur Pause agierte der SVN ruhig und mit viel Ballsicherheit. Kurz vor der Halbzeit servierte erneut Ilias Amallah einen Freistoss auf den Kopf von Mo Adou und dessen Kopfball bedeutete Tor Nummer zwei für den SVN.

In der gleichen Art ging es mit Beginn der zweiten Halbzeit weiter. Amallah scheiterte in der 52. Minute allein vor dem Keeper der Gastgeber, doch in der 57. Minute legte Kevin von Michalkowsky den Ball für Manuel Ulm auf und dessen Schuss aus 17 Metern schlug unhaltbar zum dritten Treffer ein. Wenig später traf Amallah den Innenpfosten und der eingewechselte Luca DÁntuono scheiterte in der 83. Minute an der großartigen Reaktion des Höchster Keepers. Kurz vor Spielende war es dann der ebenfalls eingewechselte Mo Sanan, der mit Überblick den vierten Treffer für den SVN zum Endstand besorgte.

Besonders die Innenverteidigung mit Zafer Bektas und Nico Hernandez war einmal mehr stellungssicher und behielt immer die Lufthoheit. Imponierend auch die Spielgestaltung von Ilias Amallah und die Abgeklärtheit von Manuel Ulm vor dem Tor. Jetzt gilt es am kommenden Sonntag diese Mannschaftsleistung erneut abzurufen, wenn der auswärtsstarke Aufsteiger Neuenhain in der Autalarena seine Visitenkarte abgibt.

Der SV Niedernhausen spielte mit Rothenbächer, Schenck, Bektas, Hernandez, Beslic, Adou, Wgner, Bernert, von Michalkowsky, Amallah, Ulm (Sanan, L. DÁntuono, Kremer).