Der Gegner machte gleich zu Beginn Dampf über seine schnellen Stürmer, was in der 9. und 29. min direkt zum 0:2 für die FSG führte. Die Verteidigung wies dabei ein ums andere Mal große Lücken auf, die von den pfeilschnellen Spitzen der FSG genutzt wurden. Die SGNN erspielte sich zum Ende der 1. Halbzeit noch einige Chancen. In der 45. min konnte Katharina Schreiner nach einem schönen Freistoß von Vanessa Dinges abstauben und den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Direkt nach Wiederanpfiff war die SG scheinbar noch nicht ganz auf dem Platz und kassierte das 1:3. Danach drängte man auf den Anschlusstreffer, doch der Gegner machte mit dem 1:4 in der 62. min den Sack zu. Die SGNN gab nicht auf und so konnte Daniela S. Fischer ihr erstes Tor in der Gruppenliga in der 65 min erzielen. Am Ende kam es nochmal knüppeldick für die SGNN. Die Außenverteidigerin Isabel Steinke erhielt für ein vermeintliches Handspiel auf der Torlinie die rote Karte und wird der Mannschaft für 2 Spiele fehlen. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gegner sicher zum 2:5. 5 Minuten später kassierte die Mannschaft dann noch das 2:6.