Weilmünster/ Laubuseschbach: SG Niedernhausen/Niederjosbach 0:2 (0:2)

Das Ligadebüt der Damen neu zusammen gewürfelten Spielgemeinschaft Niederhausen/Niederjosbach war geglückt!
Man reiste am Samstagnachmittag mit 12 Spielerinnen nach Weilmünster, um den ersten Dreier der Saison einzufahren. Nach einer gelungenen Generalprobe im Kreispokalfinale gegen Delkenheim kamen die SGNN-Damen zunächst schwer in ihr erstes Ligaspiel hinein. Nachdem man aber die anfängliche Schwächephase überstanden hatte, wurden die Spielerinnen selbstsicherer und zeigten langsam ihre spielerische Überlegenheit. So resultierte auch das 1:0 (17.) durch einen Freistoß aus 25m durch Katharina Nowotka.

Kurz vor der Halbzeit konnten die Spielerinnen aus Niedernhausen und Niederjosbach ihren Vorsprung auf 2:0 (45.) ausbauen.
Durch eine perfekt ausgespielte Kombination zwischen der spielerisch starken Katharina Nowotka und Clara Hohmann war es Annika Lang, die aus vollem Lauf das gegnerische Tor traf.

In der zweiten Halbzeit wurde die Überlegenheit der SGNN noch deutlicher und man erspielte sich etliche Torchancen, die aber allesamt nicht genutzt werden konnten.
Aber nicht nur die Offensive verhalf zum Auswärtssieg, denn die SGNN-Defensive stand so kompakt, dass sie über den gesamten Spielverlauf den Spielerinnen aus Weilmünster keine zwingende Torchance zu lies. Diese geschlossen, starke Mannschaftsleistung lässt auf einen positiven Saisonverlauf hoffen.
Im nächsten Spiel stehen die SGNN-Damen den Spielerinnen des SV Heftrich am nächsten Samstag (26.9.) um 18 Uhr in der Autalarena gegenüber.
Es spielten: Simone Paulsen, Isabel Steinke, Lisa Dietz, Nina Kolb, Malin Fischer, Annika Lang (1), Julia Starzetz, Katharina Nowotka (1), Katharina Schreiner, Miriam Chlumsky Hartmann, Clara Hohmann, Lea Fleischberger

Autorin: Vanessa Dinges

Am 26.9.2015 kommt es dann zum Derby gegen Heftrich das Heimspiel wird um 18 Uhr in Niedernhausen angepfiffen.