Stark ersatzgeschwächter SVN II unterliegt bei Germania Wiesbaden
 
Der SVN II musste quasi mit dem letzten Aufgebot an der Waldstraße gegen die Germania antreten. 7 Stammspieler standen diesmal nicht zur Verfügung und ein weiterer Spieler verletzte sich beim Aufwärmen.
Aber die Mannschaft bewies dennoch Charakter und Leistungswillen. Torchancen waren bei gutem Teamgeist durchaus vorhanden, aber diesmal sollte es nicht zum Erfolg führen. Die Mannschaft von Alexander Krebs bleibt weiter auf einem guten 9. Tabellenplatz und wird mit einem verbesserten Kader auf in den letzten Saisonspielen nochmals punkten können.
Ob dies jedoch am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den souveränen Meister der Kreisoberliga, dem FC Maroc Wiesbaden, gelingen wird ist mehr als fraglich. In der laufenden Saison hat der FC Maroc in 28 Spielen nur eine Niederlage einstecken müssen und dabei bereits 117 Tore erzielt. Der SVN II wird jedenfalls seine Möglichkeiten mit einer guten Moral suchen und es bleibt abzuwarten, was dabei heraus kommt. Der SVN II spielte mit Trinkl, Riedel, Marx, Keller, Unger, Schmidt, Schön, Lehner, Tom Moosler, Schulze, Kevin  Moosler eingewechselt wurden Hoffmann und Ekert.
 
Bericht: Harald Schmidt
 
Aufstellung: Trinkl, Riedel, Marx, Keller, Unger, Schmidt, Schön, Lehner, T. Moosler, K. Moosler, Schulze
Eingewechselt: Hoffmann, Ekert
 
31. Min. 1:0 Yolver
41. Min. 2:0 Yolver
50. Min. Ekert für Marx
67. Min. Hoffmann für Lehner
75. Min. 3:0 Stenger