Gruppenliga Wiesbaden
SV Niedernhausen – FC Eddersheim II   0:0

Nur 1 Punkt gegen den Elftplatzierten  FC Eddersheim

Keinen besonders guten Tag erwischte die Heimelf in der Autalarena. Von Beginn an hatte man das Gefühl das an diesem schönen sonnigen Herbstsonntag der Wurm drin ist. Die Elf von Jens Klische und Stephan Mohr kam einfach nicht ins Spiel. Die Gäste aus Eddersheim machten das Mittelfeld dicht und verhinderten damit den gewohnten Spielaufbau der Autal-Elf. Viele schnelle Ballverluste brachte die Hintermannschaft der Niedernhausener zu oft in Bedrängnis.  So waren es fast ausschließlich die Gäste die richtig gefährlich zu Abschlüssen kamen und mit einem Pfostenschuss dann auch noch Pech hatten. Doch mit Geschick und auch etwas Glück rettete man ein 0:0 in die Pause. Leider wurde es nach der Halbzeitpause nicht gerade besser. So gingen die ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit auch an die Gäste aus Eddersheim. Die jedoch nur einmal richtig gefährlich wurden und zu einer 100 prozentigen Chance kamen. Erst als dem FC Edersheim langsam die Kräfte schwanden kam auch der SV Niedernhausen zu einigen Möglichkeiten, ohne jedoch eine wirklich klare Torchance zu erspielen. Die beiden Sturmspitzen des SVN die bis Dato die Gegner durcheinander wirbelten blieben an diesem Tag blass und wurden von ihren Gegenspielern ziemlich kalt gestellt. So konnte man am Ende froh über den Punktgewinn sein.
Bei der jungen Mannschaft des SV Niedernhausen die die Jüngste in der Gruppenliga Wiesbaden ist und zudem noch so viele Verletzte im Kader hat muss man auch mit Leistungsdellen rechnen. Die Mannschaft hat bis jetzt sehr gute Leistungen erbracht und steht mit 25 Punkten in der Spitzengruppe der Gruppenliga.

Es spielten: Trinkl, Reusing, Klische, Krabler, Schnoor (60. Hemerat), Gudenkauf, Bingöl, Wagner,  Gonzales,
Ulm (60. Frusteri), Merten.