Die lange Winterpause ist am kommenden Sonntag zu Ende. Sechs Wochen der Vorbereitung und zahlreichen Testspielen können nun abgehakt werden. Die Eindrücke aus diesen Testspielen waren eher durchwachsen. Das darf jedoch nicht überbewertet werden, aber im „Echtbetrieb“ wird doch eine ganz andere Musik gespielt. Das vereinbarte letzte Testspiel am Fastnachtsamstag im Autal gegen den FC Bensheim aus der Verbandsliga Süd sagten die Gäste kurzfristig ab. Dafür spielt der SVN einen abschließenden Test unter der Woche am Dienstag, dem 04.03. um 20.00 Uhr beim SV Frauenstein.
Gerne denken die Vielen Fußballfreunde rund um das Autal noch an den spannenden Verlauf des Heimspiels gegen Dietkirchen zurück. Die spielstarken Gäste führten nach einer halben Stunde mit 0 : 2 und dann drehte der SVN das Spiel und siegte am Ende mit
3 : 2. Das war damals Fußball von der allerbesten Sorte. Für das Spiel am kommenden Sonntag gelten die heimstarken Dietkirchener als Favorit. Torjäger Manuel Ulm muss wegen seiner Sperre noch einmal pausieren, Rene Duevel weilt im Ausland und Luca Pilling ist verletzt. Dafür steht Kevin Detloff erstmals für ein Punktspiel des SVN zur Verfügung. Auch Nico Westbeld konnte nach seiner schweren Schulterverletzung aus dem ersten Punktspiel das gesamte Vorbereitungsprogramm mitmachen und Fabian Nordholt ist von seinem halbjährlichen Aufenthalt aus Fernost zurückgekehrt. Eine Woche später folgt dann das erste Heimspiel in der Autalarena gegen den FC Eddersheim.
Der SV Niedernhausen II startet in der Kreisoberliga erst eine Woche später am Sonntag, dem 16.03. mit dem Heimspiel gegen TUS Nordenstadt in die Punktrunde. Am vergangenen Samstag spielte die Mannschaft im Autal gegen die Spvgg. Fechenheim aus der Kreisoberliga Frankfurt. Marvin Schoen gelang der frühe Führungstreffer und die Gäste konnten verdient in der zweiten Halbzeit zum leistungsgerechten Endstand von 1 : 1 ausgleichen.
 
Bericht: Harald Schmidt