Am kommenden Mittwoch, dem 30.08.17, findet um 19.30 Uhr die zweite Runde des Hessenpokals zwischen dem SV 1913 Niedernhausen und dem Hessenligisten RW Hadamar in der Autalarena statt.

In der nunmehr 104-jährigen Vereinsgeschichte des SVN ist dies das erste Mal, dass die Grün/Weißen in den Hessenpokal einziehen konnten. Nach dem Kreispokalsieg dieses Jahr in Wiesbaden gegen den Verbandsligisten FV Biebrich 02 und zuletzt in der ersten Runde des Hessenpokals beim  den Sieger aus dem Rheingau Taunus Kreis TUS Beuerbach gilt der Gast aus Hadamar mit seinem Topteam aus der Amateuroberliga Hessen ohne jede Frage als eindeutiger Favorit, aber Pokalspiele haben erfahrungsgemäß oftmals ihre eigenen Gesetze und es gab schon so manche Überraschung in der Vergangenheit in diesen Wettbewerben. Der SV Niedernhausen ist mit seiner jungen neuformierten Mannschaft mit vielen  Nachwuchsspielern auch aus der eigenen Jugendabteilung furios in der Punktspiel in der Gruppenliga gestartet und wird mit viel Leidenschaft versuchen, gegen den  zwei Spielklassen höher angesiedelten Gästeteam seine Chancen zu suchen. Dies ist jedoch gewiss ein sehr schwieriges Unterfangen, doch die begeisterungsfähigen Fans in der Autalarena werden mit ihrer Unterstützung versuchen, der Mannschaft Flügel zu verleihen.