Mäßiges Spiel  des SV Niedernhausen in Wildsachsen

Verbandsliga: SG Wildsachsen – SV 1913 Niedernhausen  2 : 0 (0 : 0)

Auf dem schmalen Hartplatz in Wildsachsen entwickelte sich von Beginn an ein hektisches Spiel, dass nur selten das Niveau eines Gruppenligaspiels erreichte. Viel Kampf, wenig herausgespielte Torraumchancen und kaum flüssige Kombinationen kennzeichneten die Partie im ersten Durchgang. Lediglich ein Kopfball von Adem Kaynack an die Latte und ein Pfostenschuss im Gegenzug kurz vor der Pause waren die Highlights vor der Pause.

So ging es nach dem Wechsel auch weiter bis  die Gastgeber in der 52. Minute einen Freistoss aus 20 Metern zum Führungstreffer nutzten. Drei Minuten später folgte der zweite Treffer gegen die unsortierte SVN-Abwehr. Dann folgten drei hochkarätige Einschussmöglichkeiten für de SVN, die jedoch sträflich ausgelassen wurden. Das Spiel der Autaltruppe war zu keiner Zeit zwingend und überzeugend und über weite Strecken fehlte die ordnende Hand beim Aufbau und im Abschluss. Es wäre ohne jede Frage leicht möglich gewesen auch auf dem ungewohnten Hartplatz mit einer konzentrierten Leistung die Punkte mitzunehmen und im Vorderfeld der Tabelle Boden gut zu machen, aber in der Gesamtanalyse lieferte die Mannschaft dazu einfach zu wenig Qualität.

Am kommenden Sonntag empfängt der SV Niedernhausen um 14.30 Uhr im Autal den Tabellenzweiten aus Niederhöchstadt. Um erfolgreich zu sein bedarf es in jedem Fall einer besseren Teamleistung, um den jetzigen 8. Tabellenplatz halten zu können.

  • wild 1
  • wild2
  • wild3
  • wild4
  • wild5
  • wild6
  • wild7
  • wild8
  • wild9
  • wild10
  • wildsachsen