Der SV Niedernhausen II kassiert in den Schlussminuten eine bittere Niederlage

Kreisoberliga: SV 1913 Niedernhausen II – FC Naurod  2 : 3  (1 : 1)
Beide Teams lieferten sich im ersten Durchgang ein ausgeglichenes Spiel. Den Nauroder Führungstreffer zum 0 : 1 in der 18. Minute glich Björn Marquardt in der 32. Minute aus. Nach dem Wechsel bestimmten zunächst die Gäste das Spiel. Der SVN II stand jedoch in der Defensive sehr sicher und Torhüter Messi Azar war ein starker Rückhalt. In der 74. Minute erzielte Fabio D’Antuono mit einem gefühlvollen Schlenzer in den Torgiebel die Führung für den SVN II. Die Mannschaft um die erfahrenen Lehner und Marquardt schien einem Heimsieg entgegen zu steuern. In der 89. Minute kamen die Gäste dennoch zum Ausgleich. Das Unheil nahm dann in der Nachspielzeit seinen Lauf mit dem dritten Tor zum Siegtreffer für den FC Naurod. Erfreulich für den SVN II war das erstmalige Mitwirken von Matthias Klose nach langer Verletzungspause. Ohne jede Frage wäre zumindest ein Remis ein leistungsgerechter Ausgangs des Spiels gewesen.
Am kommenden Sonntag gastiert der SVN II beim SV Erbenheim und möchte die verlorenen Punkte zurückholen.
Der SVN II spielte mit: Azar, Weck, Marquardt, Lehner, Agarmani, Glassner, Dörr, Schmidt, Moosler, Affelder, F. D’Antuono, Klose, Quinto Chet, JakobD