Gruppenliga Wiesbaden
Hellas Schierstein – SV Niedernhausen 3:2 (0:1)

In dem  gut besuchten Spitzenspiel der Gruppenliga Wiesbaden behielt die Heimmannschaft und Tabellenerste Hellas Schierstein gegen den bisherigen Tabellendritten SV Niedernhausen an diesem Wochenende die Punkte zuhause und baute damit die Tabellenführung aus. Trotz der zweimaligen Führung durch den Innenverteidiger des SVN Macel Krabler gelang es den Gästen aus dem Autal nicht  einen Punkt aus Schierstein zu entführen. Mit der Niederlage rutschte die Klische Elf jetzt auf Tabbelenplatz 5.  Ist aber nur 2 Punkte vom Tabellenzweiten Flörsheim entfernt und ist damit noch voll im Fahrplan für diese Saison.
SVN-Sportchef Stephan Mohr: „Sicher ist es bitter, zwei Mal zu führen und durch einen Elfmeter kurz vor dem Ende zu verlieren. Aber Hellas hat letztlich in einem sehr guten Gruppenliga-Spiel schon verdient gewonnen.“

Spielverlauf:  0:1 Krabler (30.), 1:1 P. Yolver (70.), 1:2 Krabler (72.), 2:2 N. Morchid (80.), 3:2 Pilica (85./Foulelfmeter)

Für Niedernhausen spielte: Trinkl; Y. Klische, Ruiz Gonzalez (90. Demir), Krabler, Reusing, Gudenkauf, Frusteri, Hemerat (46. Schnoor/88. T. Wagner), G. Bingöl, D. Merten, Ulm.