Monte Presto im Sturm erorbert.
Gruppenliga Wiesbaden: SV Presberg – SV Niedernhausen 0:6

Nach 12 Minuten war das Spiel der Gruppenliga Wiesbaden zwischen dem SV Presberg und dem SV Niedernhausen praktisch schon entschieden. Die Gäste aus dem Autal gingen schon in der 5.Minute mit einem Strafstoßtor von Manuel Ulm mit 0:1 in Führung. Danach folgte die DM10 Show, mit einem Doppelschlag von Dennis Merten in der 9. Minute und 12. Minute brachte er den SVN mit 0:3 in Front. Das 0:4 folgte in der 20.Minute durch einen sehenswerten Schuss von Dominik Gudenkauf in den Winkel. Doch das war noch nicht alles, denn Schlussstrich der ersten Halbzeit setzte wiederum Dennis Merten in der 43. Minute zum 0:5 Halbzeitstand.
Der SV Niedernhausen ließ es in der 2.Halbzeit auf Grund der hohen Führung etwas ruhiger angehen ohne jedoch das Spielgeschehen aus der Hand zu geben. In Minute 64 vollendete dann Dennis Merten mit seinem 4. Tor eine schöne Vorlage von Yannick Klische zum 0:6 Endstand.
Ausschlag gebend für diese sehr gute Leistung war die geschlossene Mannschaftsleistung auch in der Defensive. Man wollte jetzt wieder einmal unbedingt die Null hinten halten. Aus dieser geschlossenen Defensiv Leistung und dem guten Umschaltspiel brachte man die Presberger immer wieder in Bedrängnis und zwang sie förmlich zu den Fehlern die von DM10 Eiskalt genutzt wurden.
Stephn Mohr: Die Mannschaft war dieses Mal von der ersten Minute an hoch Konzentriert und Motiviert.

Es spielten für den SV Niedernhausen: Trinkl, Klische, Krabler, Reusing, Gonzalez, Gundenkauf, Frusteri (73.Demir), Schnoor (66.Hemerat), Bingöl, Merten(76. Rehberg), Ulm.