Ganz starke Mannschaftsleistung des SV Niedernhausen II

Kreisoberliga: SV Niedernhausen II – FSV Hellas Schierstein  1 : 1 (1 : 0)

Im ersten Heimspiel nach der Winterpause zeigte sich der SVN II von seiner allerbesten Seite. Besonders in der ersten Halbzeit konnte die Mannschaft etliche Torchancen gegen den Meisterschaftsanwärter der Kreisoberliga herausspielen. Die gute Mannschaftsleistung wurde durch den Führungstreffer von Matthias Klose zur verdienten Pausenführung belohnt.

Nach dem Wechsel kämpfte das Team um jeden Meter Boden und bei einigen gut herausgespielten Kontermöglichkeiten fehlte im Abschluss nur ein wenig Glück, um den sicherlich spielentscheidenden Treffer frühzeitig erzielen zu können. Die Gäste schossen in der letzten Minute den Ausgleich. Aufgrund der Spielanteile nach dem Wechsel geht dieses Remis am Ende jedoch in Ordnung.

In Bezug auf die Spielanlage und den Teamgeist des SVN war diese Leistung ein klares Zeichen in die richtige Richtung für den weiteren Saisonverlauf. Routinier Björn Marquardt und Torhüter Marius Trnka waren bei den Gastgebern ein großer Rückhalt. Das gleiche gilt aber auch für alle eingesetzten weiteren Spieler, die allesamt bis an die Leistungsgrenze fighteten.

Mit der Spvgg Sonnenberg steht bereits am kommenden Sonntag, dem 28.02.16, das nächste Heimspiel auf dem Spielplan; Anstoss ist um 12.00 Uhr. Nach der Leistung vom Wochenende sollte das Team in der Lage sein, auch gegen den derzeit 9. der Tabelle erneut zu punkten. Leider muss die Mannschaft noch weiter auf den verletzten Pascal Affelder verzichten, der noch einige Wochen ausfällt.

Der SVN II spielte mit Trnka, Kunst, Marquardt, Doerr, Maerkl, Moosler, Schmidt, Glassner, F. DAntuono, Mensah, Klose, Kranz, F. Ekert.

 

Im letzten Vorbereitungsspiel trennte sich der SVN I gegen die SG Orlen mit 3 : 3. Durch zwei Tore von Manuel Ulm und Luca DÁntuono lag der SVN zur Pause mit 2 : 0 in Front. Mitte der zweiten Hälfte schlich sich dann etwas Schlendrian in das zuvor ordentliche Spiel der Autaltruppe ein und die Gäste konnten vorübergehend die Partie drehen. Mit seinem zweiten Treffer sorgte dann Manuel Ulm für das letztlich leistungsgerechte Remis am Ende.

Am kommenden Sonntag, dem 28.02.16, steht nun das erste Heimspiel in der Gruppenliga nach der Winterpause auf dem Spielplan; Anstoss ist um 14.30 Uhr. Die Gäste haben sich nach anfänglichen Problemen zu Rundenbeginn inzwischen im Vorderfeld der Tabelle festgesetzt. Einige Spieler aus dem Mannschaftskaderwaren am Wochenende beim SVN noch angeschlagen und daher erscheint die Ausgangslage derzeit wahrlich nicht rosig. Diese Heimspiel hat jedoch für den weiteren Saisonverlauf eine ganz wichtige Bedeutung.

 

Der Vorstand des SV 1913 Niedernhausen