Der SV Niedernhausen II überzeugt einmal mehr spielerisch, lässt aber die Punkte liegen
 
Auf dem Kunstrasenfeld an der Lahnstraße überzeugte der SVN II erneut spielerisch und kämpferisch über den gesamten Spielverlauf, doch die Gastgeber verstanden es, immer wieder die entscheidenden Nadelstiche zu setzen. Nach der frühen Führung der Gastgeber gelang Luca DÁntuono kurz vor der Pause der Anschlusstreffer. In der Nachspielzeit legten die Freien dann noch einmal nach.  Kevin Moosler, der mit einer guten Leistung überzeugte gelang der erneute Anschluss zum 3 : 2, ehe dann die Gastgeber Mitte der zweiten Halbzeit den Endstand zum 4 : 2 erzielten. Die Freien Turner gehören nach dem bisherigen Saisonverlauf zu den spielstärksten Teams der KOL, aber der SVN II hat in den letzten Wochen aufhorchen lassen.
Am kommenden Sonntag empfängt die Mannschaft nun im letzten Heimspiel des Jahres (Anstoss 11.30 Uhr) den SV Frauenstein. Vor einigen Jahren trennten noch vier Spielklassen beide Teams. Frauenstein befindet sich derzeit im gesicherten Mittelfeld der KOL und möchte gerne zum Vorderfeld aufschließen. Der SVN II hat derzeit etwas andere Ziele und dazu gehören zunächst einmal die Punkte am heimischen Herd einzufahren.
 
Aufstellung: Findeis, Lehner, Dörr, Keller, Knoepp, Glassner, K. Moosler, Jakob, Thoerner, M. Wagner, D´Antuono
 
8. Min. 1:0 Lieb
21. Min. 2:0 Kutluata 
44. Min. 2:1 D´Antuono
45. Min. 3:1 Cichy
54. Min. Krebs für Glassner
62. Min. 4:1 Lieb
65. Min. 4:2 K. Moosler
76. Min. Heyer für Thoerner
 
Bericht: Harald Schmidt