Der SV Niedernhausen verliert auf den Westerwälder Höhen

Nach den beiden zuletzt siegreichen und überzeugenden Spielen, folgte im Auswärtsspiel in Dorndorf am Wochenende eine völlig unnötige Niederlage. Der SV Niedernhausen hatte in der ersten Halbzeit die besseren Spielanteile und die klareren Einschussmöglichkeiten.  Als nach 19 Minuten Maxi Thomasberger aus 16 Metern den Innenpfosten traf, rollte der Ball anschließend die Torlinie entlang, fand aber leider nicht den Weg über die Torlinie. Nico Hecker, Manuel Ulm und Max Meuth hatten ebenfalls den Führungstreffer auf dem Fuss, scheiterten aber sehr knapp. Nach einer halben Stunde verhinderte auf der Gegenseite SVN-Keeper Lars Klesper mit einem tollen Reflex die zu diesem Zeitpunkt unverdiente Führung der Hausherren. So ging es mit einem torlosen Zwischenstand in die Pause.
Inder 47. Minute folgte dann der Führungstreffer für die Gastgeber, als die SVN-Abwehr nicht entschlossen genug klären konnte. Der SVN verlor dann bis zur 60. Minute etwas den Faden und der Spielfluss aus dem ersten Durchgang schien verloren zu sein. Die Dorndorfer konnten in der 65. Minute auf 2 : 0 erhöhen, weil sie in dieser Phase des Spiels einfach leichtfüßiger wirkten. Anschließend hatte dann Nico Hecker aus 5 Metern nochmals den Anschlusstreffer auf dem Fuß, doch er brachte nicht den nötigen Druck hinter dem Ball. Mit dem Schlusspfiff folgte dann der dritte Treffer für Dorndorf, aber ein möglicher Auswärtssieg wurde schon im ersten Durchgang versäumt. Mit einem dritten Sieg in Folge wäre der SVN nach diesem Spieltag wieder voll im Geschäft um den Klassenerhalt gewesen, aber es sollte nicht sein.

Am kommenden Sonntag ist der SV Niedernhausen spielfrei, ehe dann eine Woche später TUS Dietkirchen im letzten Heimspiel dieser Saison im Autal gestiert.

Aufstellung: Klesper, St. Unger, Pfahl, Nordholt, Schenck, Küster, M. Thomasberger, Gossner, Hecker, Meuth, Ulm

47. Min. 1:0 Görgülü
56. Min. Pilling für Pfahl
65. Min. 2:0 Neugebauer
70. Min. Wagner für Gossner
85. Min. N. Thomasberger für Schenck
90. Min. 3:0 Neugebauer

Bericht: Harald Schmidt