Der SV Niedernhausen setzt seine beeindruckende Serie fort

Gruppenliga: SV 1913 Niedernhausen – SG Hausen/Fussingen  2 : 0 (1 : 0)

 

Auch am Pfingstsonntag setzte der SV Niedernhausen in der Gruppenliga seine überzeugende Serie im neuen Jahr fort. Personell galt es zunächst einmal die verletzten Stammspieler Luca DÁntuono, Guerkan Bingöl und Prince Smith zu ersetzen. Doch es kam noch schlimmer, denn kurz vor der Pause schied Timo Wagner verletzt aus und das gleiche Schicksal ereilte Mitte der zweiten Hälfte Christian Beisel.

Die Gäste aus dem Westerwald begannen wie erwartet kampfbetont und erspielten sich schon in der Anfangsphase einige gute Einschussmöglichkeiten. Zunächst war es die einmal mehr stellungssicherere Viererkette um Schenck, Bektas, Hernandez und Bouhabba vor dem starken Sebastian Trinkl im Tor, die einen frühen Rückstand verhindern konnte. Christian Beisel lieferte nach seiner Verletzung mit all seiner Routine ein ganz starkes Spiel. In der 25. Minute jagde dann Timo Wagner, wahrlich im Stile des Tor des Monats, aus 23 Metern den Ball zur Führung in den Torgiebel. Bis zum Wechsel blieb die Partie weiter völlig offen.

Mit Beginn des zweiten Durchgangs hatten die Gäste, die noch dringend Punkte zum Klassenerhalt brauchen, zunächst einmal die größeren Spielanteile. Aber mit zunehmender Spielzeit war es immer wieder Sebastian Trinkl, der mehrfach durch großartige Reaktionen einen Torerfolg der Gäste verhinderte. Gegen Ende der Partie nahm die Hektik merklich zu. Der SV Niedernhausen gewann wieder mehr Ballkontrolle und kurz vor Spielende legte Manuel Ulm mustergültig für Kevin von Michalkowsky auf und dieser sorgte überlegt aus spitzem Winkel für den spielentscheidenden Treffer. Es war gewiss schon ein hartes Stück Arbeit, was die neuformierte Autaltruppe für diesen Sieg aufbringen musste. Die Mannschaft hat im Verlauf dieser Saison eine enorme Entwicklung genommen und sich mit großer mannschaftlicher Geschlossenheit an der Tabellenspitze festgesetzt. Das ist mit dieser gezeigten Konstanz in jeder Hinsicht aller Ehren wert und wurde von  der einmal mehr tollen Kulisse in der Arena mit viel Applaus gewürdigt.

Am kommenden Sonntag gastiert der SVN im letzten Auswärtsspiel dieser Saison auf der Sportanlage in Bierstadt gegen den stark abstiegsbedrohten FC Maroc.

In deer Kreisoberliga spielt  SV Niedernhausen II spielt zur gleichen Zeit um 15.00 Uhr beim FV Biebrich 02.

Der SV Niedernhausen spielte mit Tinkl, Schenck, Bektas, Hernandez, Bohhabba, Beisel, Adou, von Michalkowsky, Sanan, Wagner, Um (Gossner, Zangari, Jakob).

 

Der Vorstand des SV 1913 Niedernhausen