Erneut starke Auswärtsleistung des SV Niedernhausen II

Kreisoberliga: SV Frauenstein – SV 1913 Niedernhausen  0 : 0

Nach der überzeugenden Leistung unter der Woche beim SC Kohlheck stellte sich der SVN II beim SV Frauenstein mit der gleichen mannschaftlichen Geschlossenheit vor. Günter Mohr coachte diesmal das Team und stellte die Mannschaft bestens ein. In der ersten Halbzeit konnten die Gastgeber ein Chancenplus verzeichnen und der reaktionsschnelle Messi Azar im SVN-Tor glänzte mehrfach mit tollen Reflexen. In der Innenverteidigung agierten Björn Marquardt und Dominik Lehner zweikampfstark und stellungssicher.

Auch nach dem Wechsel verlor die Partie zu keiner Zeit an Tempo, allerdings war fortan der SVN tonangebend. Bereits in der 46. Minute kam Björn Marquardt aus kurzer Distanz zum Schuss, doch er brachte den Ball nicht im Gehäuse unter. Weitere gute Einschussmöglichkeiten für den SVN folgten. Aber auch auf der Gegenseite hatten die Gastgeber ihre Möglichkeiten. Es blieb ist in die Nachspielzeit hochspannend. Dann stürmte der grippegeschwächt in die Partie gegangene Luca DÁntuono allein auf das Tor zu und scheiterte an der guten Reaktion des Keepers der Frauensteiner. Das Remis am Spielende entspricht letztlich den Spielanteilen und der SVN hat einmal mehr in dieser Spielzeit positive Akzente setzen können. Besonders die jungen Spieler Adrian Märkl, Pascal Affelder, Fabio DÁntuono und Felix Ekert sind auf einem guten Weg und haben sich perfekt in das Mannschaftsgefüge integriert.

Der SVN II spielte mit Messi, Märkl, Marquardt, Lehner, Weck, Affelder, Schmidt, Moosler, F. DÁntuono, L. DÁntuono, Douh, Quino, Ekert.

Am kommenden Sonntag empfängt der SVN II den VfR Wiesbaden (12.30 Uhr) in der Autalarena zum nächsten Punktspiel.