Auch zum Rückrundenauftakt geht die Siegesserie weiter

Gruppenliga: SV Kirberg/Ohren – SV 1913 Niedernhausen  1 : 3 (o : 1)

Am ersten Spieltag der Rückrunde in der Gruppenliga konnte der SV Niedernhausen mit einem weiteren Auswärtssieg beim Aufsteiger Kirberg/Ohren seine tolle Erfolgsserie fortsetzen. Die Autaltruppe kontrollierte die Partie von Beginn an, doch das Feuer aus der ersten Halbzeit vom letzten Spieltag der Vorrunde in Unterliederbach mit einer ungeheuren Dynamik fand diesmal etwas reduzierter statt. Dem Führungstor für den SVN in der 26. Minute durch Nico Hernandez  ging eine schöne Vorarbeit von Matthias Bernert voraus. Ansonsten hatte die Defensivabteilung der Autaltruppe alle Bemühungen der Gastgeber restlos im Griff.

In der 53. Minute legte der beste SVN-ler an diesem Tag Luca DÁntuono nach schnellem Antritt über die rechte Außenbahn mustergültig für Ilias Amallah auf und dieser hatte keine Mühe auf 0 : 2 zu erhöhen. Es folgte wenig später der Anschlusstreffer der Gastgeber nach einem Abstimmungsfehler in der SVN-Defensive. Die Spielentscheidung nach schöner Flanke von Ante Beslic durch Manuel Ulm in der 85. Minute festigte den verdienten Auswärtsdreier. Weitere Großchancen durch Amallah und DAntuono vereitelte der Torhüter der Gastgeber mit tollen Reflexen.

Am kommenden Sonntag steht nun das letzte Heimspiel des Jahres 2016 auf dem Spielplan gegen Germania Weilbach.  Die Gäste vom kommenden Wochenende liegen einen Punkt hinter dem SVN auf Platz 5 und konnten am Wochenende ebenfalls einen 3 : 1 Sieg gegen Hellas Schierstein einfahren. Der SV Niedernhausen möchte sich natürlich in der Autalarena mit einem Heimsieg für die großartige Unterstützung bei den eigenen Fans im zu Ende gehenden Jahr bedanken und anschließend gemeinsam die zweite Adventskerze anzünden.

In Kirberg spielte der SVN mit Trnka, Schenck, Bektas, Hernandez, Beslic, Adou, Bernert, von Michakowsky, L. DÁntuono, Amallah, Ulm (Kremer, Bingöl).

 

Serie des SV Niedernhausen II endet in Delkenheim

A-Liga: FV Delkenheim – SV Niedernhausen II  3 : 1

Nach zuletzt drei Siegen und vielen Toren handelte sich der SVN II in Delkenheim eine unnötige Niederlage ein. Die Mannschaft musste vor Spielbeginn zu viele Ausfälle beklagen, was die spielerische Substanz doch merklich reduzierte. Lediglich Dominik Lehner war es vorbehalten mit seinem Treffer, der nahtlos in die Kategorie „Tor des Jahres“ aufgenommen werden kann, das Gegentor zu erzielen.

Es besteht nun am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den FC Bierstadt II diese vermeidbare Niederlage wieder gerade zu rücken. Der Anstoss ist bereits um 11.30 Uhr.

Der SVN II spielte mit Neumann; Krebs, Rehberg, M. Eichler, Glasner, Dörr, F. DÁntuono, Jetich, Kowalski, Borzogzadeh, Lehner, Islam, L. Schmidt, Zlatan.

 

Der Vorsand des SV 1913 Niedeernhausen