Spannendes, intensives Spiel mit leistungsgerechtem Remis

Gruppenliga: SC Mesopotamien – SV 1913 Niedernhausen  3 : 3 (1 : 2)

 

Bei ungemütlichen äußeren Temperaturen erlebten die Zuschauer in Frauenstein ein heißes Spiel mit hohem Unterhaltungswert.

Der SVN begann selbstbewusst und mit hohem Tempo. Bereits in der 3.Minute schien die Führung für die Autaltruppe fällig, als Adem Kaynack nach schnellem Antritt am Keeper der Gastgeber scheiterte und im Nachschuss ebenso Manuel Ulm. Die Führung fiel jedoch auf der Gegenseite in der 10. Minute durch Torjäger Bozan. Der SVN nahm dann aber das Ruder in die Hand und nach Eckball von Kaynack erzielte Zafer Bektas in der 26. Minute mit Kopfball aus kurzer Distanz den Ausgleich. In der 44. Minute folgte dann die Führung für den SVN durch Maxi Gossner mit einem Flachschuss vom Strafraumeck.

Zu Beginn der zweiten Hälfte lagen weitere Treffer für den SVN in der Luft, doch Kevin von Michalkowsky zweimal und Prince Smith scheiterten jeweils am glänzend reagierenden Torhüter der Hausherren,

in der 68. Minute zeigte der sichtlich überforderte Schiedsrichter Ashraf Bouhabba nach einer vermeintlichen Notbremse die rote Karte und die Gastgeber erzielten zwei Minuten später den Ausgleich. In der Folge entwickelten die Mesos zunehmend mehr Druck und der SVN lauerte auf Konter. Als dann der Schiedsrichter in der 85. Minute völlig unberechtigt auf Elfmeter entschied, gingen die Gastgeber in Führung und das Spiel schien entschieden. Prince Smith setzte sich kurz vor Spielende im Strafraum durch und erzielte den am Ende verdienten Ausgleich.

Dieses Spiel war von der Mannschaftsleistung des SV Niedernhausen wesentlich besser als die letzten Spiele auf fremden Plätzen in den zurückliegenden Wochen und schon am kommenden Sonntag  wartet zum Rückrundenstart die nächste Auswärtshürde auf die Autaltruppe beim starken Aufsteiger Rauenthal/Martinstal. Der SV Niedernhausen spielte mit Trinkl, Hernandez, Bektas, Bouhabba, Smith, Adou, Bingöl, Gossner, von Michalkowsky, Kaynack, Ulm (Wagner, Agarmani, Douh).