Am Samstag konnte nach 3 Niederlagen in Folge endlich wieder ein Sieg für die SG Niedernhausen/-Josbach eingefahren werden. Zu Beginn des Spiels merkte man der Mannschaft eine kleine Unsicherheit an, der die Niederlagen wohl noch in den Knochen steckte. Daher konnte der Gegner in der ersten Viertelstunde noch gut mithalten und die Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Spiel. Danach erarbeiteten sich die Damen ein Chanchenplus und zeigten immer wieder tolle Kombinationen bis zum gegnerischen 16er, doch der Abschluss wurde nicht konsequent gesucht. Ein schöner Freistoß aus 40m von Vanessa Dinges landete noch in den Armen der Torfrau. Kurz darauf ging Larissa Ebert bis auf die Grundlinie und brachte eine tolle Hereingabe auf Miriam Chlumsky Hartmann, bei der im ersten Anlauf die Gegnerin noch den Fuß dazwischen bringen konnte, doch mit dem zweiten Versuch landete der Ball im Tor. Der Gegner hatte gleich im Anschluss seine beste Möglichkeit und nur eine Parade von Alicia Felipe-Fialho verhinderte den Anschlusstreffer. Mit ein bisschen Glück für die SGNN setzte der Gegner beim Nachschuss den abgewehrten Ball knapp neben das Tor.

Mit dem 1:0 ging man zufrieden in die Halbzeitpause, aber die Damen wollten nachlegen und sich den Sieg sichern. Dies konnte die SGNN in der 2. Halbzeit mit dem 2:0 in der 58. min durch Katharina Schreiner und dem 3:0 in der 77. min nach einem direkt verwandelten Eckball gut umsetzen. Die Damen gewannen wohlverdient mit 3:0 und können mit mehr Selbstbewusstsein in die kommende Partie gegen die SGN Diedenbergen am 28.11. um 19.00 Uhr in der Autalarena gehen.