Der SV Niedernhausen siegt im ersten Auswärtsspiel der neuen Saison bei der TSG Wörsdorf

Gruppenliga: TSG Wörsdorf – SV 1913 Niedernhausen  0 : 1 (0 : 0)

Aus dem etatmäßigen Spielerkader musste der SVN im ersten Auswärtsspiel in Wörsdorf auf Hemarat (Knie), Gudenkauf (Urlaub), Reusing (arbeitsbdingt verhindert) und Waldraff (Hexenschuss vor dem Spiel) verzichten. Es entwickelte sich von Beginn an ein hektisches Spiel mit vielen Ballverlusten. Trainer Maurice Burkhardt und der Sportliche Leiter Stephan Mohr hatten die Mannschaft gut auf den Gegner eingestellt und die Autaltruppe dominierte im ersten Durchgang die Partie, wobei klare Torchancen Mangelware waren. Der SVN spielte abgeklärt und Zweikampfstark. Auf dem inzwischen stark abgespielten kleinen Kunstrasenplatz war es sehr schwierig ein ordentliches Kombinationsspiel zu gestalten, was häufige Ballverluste zeigten.

In der 56. Minute ging der SVN nach einem Eckball durch Manuel Ulm, der einen Schuss von Jaq Bersch unhaltbar abfälschte, in Führung. Die spielerische Linie konnte in der letzten halben Stunde nicht wesentlich verbessert werden, obwohl die Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten vorhanden waren. Torhüter Tim Burghold bewahrte sein Team in der Endphase durch gute Reaktionen vor dem Ausgleichstreffer. Besonders Richard Ofosu und Jaq Bersch standen in der Defensive über die gesamte Distanz sicher und stopften viele Löcher im Abwehrverbund. Unter dem Strich zählt letztlich nur der wichtige Auswärtssieg nach der unglücklichen Heimniederlage im ersten Saisonspiel am vergangenen Wochenende.

Der SV Niedernhausen spielte mit Burghold, Rehberg, Ofosu, Berg, Hanson, Kadi, Bersch, Burkhardt, Ulm, Siewe Nana, Brewer (Bernariba, Frusteri, Baal).

Am kommenden Sonntag gastiert der SV Niedernhausen bei Tura Niederhöchstadt, die nach etlichen personellen Verstärkungen von den Experten im Vorderfeld der Tabelle erwartet werden. Die Gastgeber werden mit Sicherheit alles in die Waagschale werfen, um die ersten Zähler im gewohnten heimischen Umfeld einzufahren. Beim SVN stehen mit Dominik Gudenkauf und David Reusing zwei wichtige Stammkräfte wieder zur Verfügung.

 

Harald Schmidt