Der SV Niedernhausen verliert in der Endphase beim Tabellenführer
Gruppenliga: DJK Flörsheim – SV 1913 Niedernhausen 3 : 1 (0 : 1)
Beim Tabellenführer der Gruppenliga legte der SV Niedernhausen einen blendeten Start hin und ging in der 3. Minute durch einen unhaltbaren Treffer von Guerkan Bingöl in Führung. In der 10. Minute musste eigentlich das zweite Tor für den SVN fallen, doch Manuel Ulm jagde das Leder aus kurzer Distanz über das Tor. Die Partie war in der Folge völlig ausgeglichen und so ging es auch in die Pause.
Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber besser in die Partie und erzielten in der 52. Minute aus spitzem Winkel den Ausgleich. In der Endphase konnten die Flörsheimer noch zweimal nachlegen. Der Sieg des Tabellenführers muss unter dem Strich als verdient bezeichnet werden, denn in der zweiten Halbzeit hatten die Gastgeber einfach die besseren Spielanteile.
Am kommendwen Sonntag findet nun das letzte Heimspiel dieses Jahres gegen den TUS Nordenstadt in der Autalarena statt (Anstoss ist bereits um 14.00 Uhr).
Die Gäste aus dem Ländchen konnten am Wochenende gegen Niederhöchstadt einen wichtigen Heimsieg einfahren und könnten gegen den SVN am kommenden Sonntag mit einem weiteren Sieg mit der Autaltruppe nach Punkten gleichziehen. Beim SVN wird leider Luca DÁntuono ausfallen, denn seine Knieverletzung ist wieder aufgebrochen. Der Ausgang des Spiels ist für den SVN von enormer Wichtigkeit im Hinblick auf den weiteren Saisonverlauf und die Mannschaft möchte sich gerne vor dem letzten Spiel dieses Jahres beim TUS Hahn mit einem Sieg von den treuen Fans in die Winterpause verabschieden.
Der SVN spielte mit Burghold, Klische, Reusing, Krabler, Ruiz Gonzales, Bingoel, Schenck, Gudenkauf, Merten, Ulm, Frusteri (Schnoor, Hemerath, Nowak)

 

Der Vorstand des SV 1913 Niedernhausen