Der 100. Geburtstag des  SV 1913 Niedernhausen mit den Veranstaltungen vom 21.06. bis 29.06.13 ist allen Besuchern noch in allerbester Erinnerung.
 
Der Verein konnte  in diesen Tagen seine Vereinsarbeit unter dem großen Zuspruch der Bevölkerung darstellen und hat dabei viele neue Freunde, Mitglieder und Sponsoren gewinnen können. Dafür möchte sich der Vorstand des SV 1913 Niedernhausen sehr herzlich bedanken.
 
Zum Abschluss des Jubiläumsjahres ergeht an dieser Stelle nochmals ein besonderer Dank an die vielen Helfer im Umfeld des Vereins.
 
Das Sportjahr 2013 war geprägt durch die großen Erfolge der Mannschaften des Vereins in den drei Abteilungen. Die starke Jugendabteilung mit 16 am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften hat die grün/weißen Farben bestens vertreten. Das war nur möglich durch die vorbildliche Arbeit von mehr als 30 ehrenamtlichen Trainern und Berteuern, sowie durch die Unterstützung der Eltern.
 
Der SV Niedernhausen II spielte in der Saison 2012/13 nach dem Aufstieg erstmals in der Kreisoberliga. Nach der Winterpause bewies die Mannschaft enorme Stärke und Teamgeist und erreichte am Saisonende nach einer tollen Serie einen Platz im Mittelfeld der Tabelle.
 
Der SV Niedernhausen I wurde souveräner Meister in der Gruppenliga. Niemals zuvor wurde eine Mannschaft Meister in den Gruppenligen mit einem Vorsprung von 23 Punkten und einer Tordifferenz von 82 Toren.
 
Auch in der jetzigen Spielzeit 2013/14  haben die vielen Fußballfreunde rund um die Autalarena erneut viel Freude mit den Mannschaften des SV Niedernhausen. Der SV Niedernhausen II liegt im Mittelfeld der Tabelle in der Kreisoberliga und der SV Niedernhausen I hat als Aufsteiger und Neuling in der Verbandsliga bis zur Winterpause für mächtig Furore mit einer imponierenden Erfolgsserie gesorgt.
 
Auch in der Außendarstellung des Vereins hat es in diesem Jahr viele Neuerungen gegeben durch die neugestaltete Homepage, dem Vereinsmagazin „Autaler“ und der neuen APP, die der Verein in Leben gerufen hat. Hinzu kommen die neuen Werbeflächen  auf der Sportanlage im Autal.
 
Über Weihnachten und den Jahreswechsel ist jetzt erst einmal Ruhe angesagt. Die Bälle sind weggeschlossen und das Flutlicht ist erloschen.
 
Der SV Niedernhausen bedankt sich bei allen Helfern, Freunden und Sponsoren, die dazu beigetragen haben, das ein solches Jahr 2013 möglich war und wünscht besinnliche Weihnachstage und eine friedliches, gesundes neues Jahr 2014.
  
Harald Schmidt, 1. Vorsitzender