Nach verschlafenem Beginn der Niedernhausener besiegelte Thomas Gräf mit dem 1:0 für die 08 Neuenhain die Niederlage des SV Niedernhausen.

Zwar kam die Mannschaft aus dem Autal nach der Pause mit viel Elan zurück. Die Grün-Weißen  von Jens Klische  erspielten sich nun auch  gute Torchancen und waren  in der zweiten Halbzeit nur im Vorwärtsgang zu finden,  doch den Rückstand konnten sie nicht wettmachen. Die vielbeinige Abwehr der 08 Neuenhain brachte bei den Abschlüssen der Niedernhausener immer ein Körperteil dazwischen und verhinderten so den zu diesem Zeitpunkt längst verdienten Ausgleich.  Für Neuenhain war dies ein mehr als glücklicher Sieg.

SVN-Sportchef Stephan Mohr mutmaßte. „Das einigen Spielern die intensive Pokalpartie unter der Woche in Bierstadt noch in den Knochen gesteckt hat und sich erst im laufe des Spiels  frei liefen“.  Ärgerte sich angesichts der drückend überlegen geführten zweiten Hälfte mit der Großchance von Luca D‘Antuono trotzdem über eine unter dem Strich vermeidbare Pleite.
Trotz dem verloren Spiel muss man dem jungen Team aus dem Autal Respekt zollen. Die bisher gezeigten Leistungen sind für eine so junge Mannschaft nicht Selbstverständlich.
Jetzt heißt es kurz Wunden lecken und weiter machen. Der nächste Gegner wartet schon!

Fotogallerie in Fupa

Niedernhausen:  S. Wagner;  Krabler,  Z. Bektas (46. T. Wagner),  Hernandez,  Schenck,  Aodicho (76. Bernert),  Adou (46. Beslic),  Bingöl,  Amallah,  L. D‘Antuono, Ulm